Die aktiven Damen der SG Rohr/Pavelsbach der Saison 2015_16

  
Die Damen sind Bezirkspokalsieger 2017
Bezirkspokalsieger 2017
 

Die Damen II sind Meister in der Bezirksklasse Ostbayern Mitte (Saison 2016/2017)
Meisterurkunde Damen II, Bezirksklasse Mitte Damen II Meister 2016/17

(22.04.2017) Sieg gegen TV Erlangen-Bruck
 In der BOL ist den Damen I der SG Rohr/Pavelsbach ein weiterer wichtiger Sieg im Kampf um den Abstieg gelungen. Zu Hause besiegte die Mannschaft den Aufsteiger aus Erlangen-Bruck mit 26:23. Der Verlauf des Spiels war typisch für die SG I. Anfangs brannten die Gastgeber ein kleines Feuerwerk ab und die Chancenverwertung war ok. Die 3-Tore-Führung war absolut verdient. Doch der Spielfluss geriet ins Stocken. Die Gäste aus Erlangen-Bruck konnten zum 7:7 ausgleichen. Weil weder der Angriff noch die Abwehr wieder richtig in die Spur zurückfanden, wurden beim Stand von 12:12 die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit zeigte eine deutlich konzentriertere Heimmannschaft. Angetrieben von den zahlreichen, treuen Fans spielte sich die Mannschaft in einen kleinen Rausch. Obwohl die Gäste noch einmal auf 18:17 heran kamen, schafften sie es nicht mehr die Führung zu übernehmen. Die SG I hielt konsequent die erneut herausgespielte 3-Tore-Führung. Auch die offensive Abwehr, mit der die Aufsteiger noch einmal alles herausholen wollten, verhinderte nicht den erkämpften 26:23-Erfolg der SG I. Somit steht das Team auf dem siebten Platz. Sollte es dabei bleiben, dass von den 12 Mannschaften vier die Liga verlassen müssen, hat die SG I den Klassenerhalt geschafft. Allerdings könnte es noch passieren, dass ein weiterer Verein den Gang in die Bezirksliga antreten muss. Sollte dies passieren, braucht die SG Rohr/Pavelsbach noch einen Punkt im letzten Spiel gegen die TS Herzogenaurach II. Daher ist noch nichts gesichert und die SG I kann sich noch nicht ausruhen.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), T. Seger(Tor), Ch. Bauer(2), A. Kobras(6), N. Abraham(1), A. Stigler(1), J. Zeller(2), K. Hinterkausen(1), A. Ellert(1), A. Seidel(10/4), M. Werner(2), A. Heinloth, K. Fries, K. Bauer

 

 
 
(22.04.2017) Letztes Heimspiel gegen Erlangen-Bruck
 

Am kommenden Samstag geht es im letzten Heimspiel der BOL in Postbauer-Heng wieder um alles. Gegen den Aufsteiger aus Erlangen-Bruck zählen nur zwei Punkte. Anpfiff des wichtigen Spiels ist um 18:00 Uhr. Das Tordebakel aus dem Hinspiel, das mit 16:9 verloren wurde, sollte der SG I eine Warnung sein. Der Aufsteiger wird nichts zu verschenken haben. Doch mit einer ähnlichen Leistung wie vergangenen Gründonnerstag wird die SG I auch dieses Spiel für sich entscheiden können.

Für die Fans werden die Spielerinnen ein kleines Buffet aufbauen, um sich für die tatkräftige Unterstützung in der schweren Saison zu bedanken.


(08.04.2017) Sieg gegen Herzogenaurach
 

Am Gründonnerstag besiegte die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach den TS Herzogenaurach II mit 25:16. Nach 10 Minuten führte die SG I mit 5:3. Der Ball lief gut durch die Reihen, auch wenn einige Fehler sich ab und an einschlichen. Doch die Gäste konnten sie nicht nutzen. Bis wenige Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte war die Abwehr stabil und eine 8:3 Führung das Ergebnis der guten Arbeit. Und plötzlich kam ein kleiner Durchhänger in das Spiel der SG I. Vorne kam unnötige Hektik auf. Die Bälle wurden zu leicht vergeben und in der Defensive war man ab und an einfach unaufmerksam. Beim Stand von 10:9 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte dauerte es einige Momente bis die SG I wieder auf Touren kam. Zum Glück konnte die TS Herzogenaurach II die schwächere Phase nicht ausnutzen. Nach 45 Minuten hatten sich die Gastgeber wieder gefangen und die Führung auf 17:13 ausgebaut. Von da an waren die Gastgeber nicht mehr aufzuhalten. Am Ende gewann man das Nachholspiel deutlich mit 25:16. Damit bleibt man vor dem HC Weiden und lässt auch noch den TV Altdorf in der BOL hinter sich. Trotzdem ist es nur ein Punkt, der die SG I von den Abstiegsplätzen trennt. Der Sieg war eine Pflichtaufgabe, die die SG I gemeistert hat.

 

(08.04.2017) Niederlage gegen Weiden und Herzogenaurach vor der Brust
 

Am Samstag unterlag die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach gegen den HC Weiden im Abstiegskampf mit 20:25. Eigentlich hatte die SG I alles im Griff zu Beginn der Partie. Doch die Chancenverwertung war auch an diesem Tag nicht gut. Die Chancen, die sich die SG I anfangs erspielte, wurden nicht in Tore umgesetzt und anstatt mit einem Torvorsprung zu starten, blieb bis zur 20. Minute das Spiel völlig ausgeglichen. Und dann verloren die Gastgeber ein wenig den Faden und lagen plötzlich mit 10:13 zum Seitenwechsel zurück. In der zweiten Hälfte lief es nicht besser. Nach 41 Minuten stand es 14:20 für die Gäste aus Weiden. Da wachte die SG I auf. Leider nicht allzu lang. Beim Stand von 16:20 hatten die Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach zahlreiche beste Chancen und hätten den Anschlusstreffer machen können, aber es war wie gehabt: Die Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Somit unterlag die SG I aufgrund der Tatsache, dass man den Kopf nicht frei bekommt und das Selbstvertrauen nach vier Niederlagen in Folge auch nicht gerade riesig ist.

Am Donnerstag empfängt die SG I in Postbauer-Heng den TS Herzogenaurach II ab 19:30 Uhr. Noch ist nichts verloren. Mit einem Sieg zieht die SG I wieder am HC Weiden vorbei. Daher wird es nun nicht mehr auf einen schönen Handball ankommen, sondern auf den Sieg um jeden Preis. Die SG I muss endlich die Trainingsleistung im Spiel umsetzen.

 

(08.04.2017) Abstiegsduell gegen Weiden
 

In Postbauer-Heng empfangen die Damen I den HC Weiden im Abstiegskampf. Ab 18:00 Uhr stehen sich die Tabellennachbarn der Bezirksoberliga gegenüber. Ein Sieg für die SG I ist Pflicht, da der HC Weiden mit 14:24 Punkten lediglich einen Punkt hinter der SG I steht (15:21). Nach den vergangenen vier Niederlagen ist das Selbstbewusstsein nicht gerade groß. Trotzdem sollte jedem bewusst sein, dass mit diesem Spiel die schlechten Wochen in Vergessenheit gebracht werden können. Bei einem Sieg schafft man sich wieder etwas Luft zum Atmen. Eine Niederlage dagegen macht die kommenden Worte noch schwieriger für die SG I. Doch die Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach haben alles selbst in der Hand.

 

(01.04.2017) Zu Gast in Naabtal
 

Am Samstag ist die SG Rohr/Pavelsbach zu Gast bei der HSG Naabtal. Das Hinspiel haben die Damen I der SG in Freystadt knapp mit 20:19 gegen den derzeitigen Tabellenzweiten gewonnen. Nach drei  Niederlagen in Folge bekommt das Rückspiel eine neue Brisanz. Die SG I benötigt dringend ein Erfolgserlebnis. Die Heimniederlage vergangenes Wochenende im Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten hat zwei wichtige Punkte gekostet und den sechsten Platz in der Tabelle. Und obwohl einige Spielerinnen am Samstag fehlen wäre ein Sieg der nächste Schritt. Nach zwei schlechten Spielen und einem soliden muss sich die Mannschaft nun endlich wieder einmal die Belohnung holen. Warum nicht gegen einen Favoriten? Ab 19:00 Uhr wird die SG I alles in die Waagschale werfen, was sie aufbieten kann. Und mit einer ähnlichen konzentrierten Leistung wie vergangenes Wochenende wird sich auch die HSG Naabtal für zwei Punkte strecken müssen.


(25.03.2017) Aufstieg und Derbyniederlage am Samstag
 
Im letzten Spiel der Saison unterlag die SG III der DJK SV Berg mit 10:36. Am Ende belegt sie den 6. Platz in der Bezirksklasse West.

Die alles entscheidende Partie in der Bezirksklasse Mitte um den Aufstieg in die Bezirksliga gewann die Damen II deutlich gegen die DJK Neumarkt mit 35:1. Damit ist die Meisterschaft endgültig. Von Anfang an hatte die DJK nicht die geringste Chance. Bis zum ersten Tor der Gäste aus Neumarkt vergingen 55 Minuten. Nachdem man im vergangenen Jahr alles im letzten Spiel vergeben hatte und mit einer herben Enttäuschung über den geplatzten Aufstieg leben musste, hat man sich dieses Mal nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksliga.

Bei den Damen I stand des Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten an. Die Mannschaft zeigte eine gute Körpersprache, auch wenn die Partie zu Beginn in die andere Richtung lief als die SG I geplant hatte. Die Gäste gingen in Führung. Doch die SG I gab nicht nach. Beide Teams spielten eine disziplinierte 6:0-Abwehr, die dem Gegner kaum Torchancen ermöglichte. Dazu hielten die Torhüter das meiste von dem, was durch die Abwehrreihen rutschte. Es war ein gutes Spiel, bei dem der Ball flüssig durch die Reihen lief. In der ersten Hälfte kassierte man lediglich zwei Tore aus dem Spiel. Mit 5:7 wurden die Seitengewechselt. Und das war das Problem. Die SG I warf zu wenig Tore. Die Chancen, die man sich lang und zäh erspielte, vergab man allzu fahrlässig.

Auch nach dem Seitenwechsel lief es leider nicht anders. Die HSG erwischte den besseren Start, doch die schnellen Gegenstöße der SG I funktionierten nun besser. Und die Torhüterin, Tanja Seger, kam nun so richtig in Fahrt. Viele frei Würfe und einige 7-Meter nahm sie weg wie eine Selbstverständlichkeit. Allerdings hatte man im Angriff einige Probleme. Die Chancenverwertung wurde nicht besser und am Ende, als man alles in die Waagschale warf mit dem 7. Feldspieler, klappte dies auch nicht. Die Niederlage war nicht verdient, da beide Teams sich ebenbürtig auf der Platte gegenüber gestanden hatten. Aber die HSG nutzte einfach mehr Gelegenheiten als die Gastgeber. Am Ende unterlag die SG I im Derby mit 16:11.

Die Damen II sind Meister in der Bezirksklasse Mitte
 

(25.03.2017) Damen II noch einen Sieg vor der Meisterschaft
 

Beim letzten Spiel der Bezirksklasse Mitte für die Damen II geht es um nichts Geringeres als den Aufstieg. Zu Gast bei der SG II in Postbauer-Heng ist der Tabellenletzte aus Neumarkt. Im Hinspiel konnte man die junge Truppe der DJK noch mit 7:38 besiegen. Aber nach vielen Niederlagen wird die DJK Neumarkt sich nicht einfach aufgeben. Die Damen II sind daher gut beraten, konsequent und konzentriert zu Werke zu gehen. Anpfiff des entscheidenden Spiels ist am Samstag um 17:00 Uhr.

Zuvor empfängt die Damen III die DJK SV Berg. Auch für die SG III ist es die letzte Partie der Saison. Die junge Mannschaft hat bis dato lediglich einen Punkt auf der Habenseite stehen. Gegen die DJK Berg ist es durchaus möglich, einen oder zwei weitere hinzuzufügen. Das Spiel der Bezirksklasse West beginnt um 15:00 Uhr.

Das Derby der SG I gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten beendet den Heimspieltag um 19:00 Uhr. Beide Mannschaften stecken derzeit in einem Loch. Die Gäste haben seit vier Spielen, die Gastgeber seit zwei Spielen keinen Punkt mehr geholt. Auch in der Tabelle stehen beide Teams nebeneinander. Die HSG hat nur einen Punkt mehr als die SG I. Im Hinspiel hatten die Gäste noch die Nase vorne, doch im Rückspiel hat die SG I einiges vorgenommen. Wenn die Damen I es schaffen, die technischen Fehler um die Hälfte zu reduzieren, wird der Weg zurück auf die Erfolgsspur führen.

 

(19.03.2017) Damen I unterliegt Altdorf
 
Die Damen I haben am Sonntag in der Bezirksoberliga auch in Altdorf eine Niederlage hinnehmen müssen. Gleich zu Beginn sah es allerdings nicht danach aus, als würde die SG I dieses Spiel leicht aus der Hand geben. Im Gegenteil: Die Gäste aus Rohr/Pavelsbach waren wacher und flinker auf den Beinen und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Anschließend jedoch ließ der Elan ein wenig nach, doch die Spielfreude war ungetrübt. Man erspielte sich eine 7:4 Führung und auch nach dem Ausgleich des TV Altdorf zum 7:7, ließ die SG I nicht nach und ging mit 9:7 in Führung. Die 21. Spielminute war erreicht. Und von da an stand eine völlig ausgewechselte SG I auf der Platte. In den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel gelang den Gästen der einfachste Pass nicht mehr, die Altdorf liefen erfolgreich Konter und zur Halbzeit lag die SG I plötzlich mit 12:10 zurück.

In der zweiten Hälfte hatte man sich eigentlich vorgenommen, die letzten Minuten schlicht zu vergessen und an der Stelle anzuknüpfen, an der man den Ball noch laufen gelassen hatte und mit Schwung in die Lücken gelaufen war. Doch das Vorhaben gelang nicht. Stattdessen unterliefen nun auch in der Abwehr mehr Fehler, die fehlende Konzentration verursachte unzählige Ballverluste und Altdorf war auf 10 Tore weggezogen. Die SG I versuchte noch einiges, aber ohne eine erfolgreiche Ballstafette gelingen auch keine Tore. Am Ende unterlag man mit 28:19, weil man irgendwo in der ersten Hälfte den Faden komplett verloren hat.

Die C-Jugend I musste in der Bezirksoberliga Nord-Ost gegen den Tabellenführer aus Wendelstein eine 23:14-Niederlage hinnehmen.

Auch die B-Jugend unterlag in Eckental knapp mit 14:11 und steht weiter auf dem 6. Platz der Bezirksliga Mitte.

Zu Hause unterlag die C-Jugend II im Spiel der Bezirksliga Nord-Ost der HG Nabburg/Schwarzenfeld mit 15:32.

 

(19.03.2017) Damen I zu Gast in Altdorf
 
Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach sind am Sonntag zu Gast beim TV 1881 Altdorf. Nach der bitteren Niederlage vergangene Woche gegen den Aufsteiger aus Oberviechtach steht die SG I in der Pflicht. Die drei Erfolge zuvor sind verblasst nach der schlechten Vorstellung zu Hause. Daher muss die Damen I die zwei Punkte einfahren gegen den TV, der gegen den Abstieg kämpft. Es wird kein leichtes Spiel werden, aber wenn die SG I wieder zu ihrer Einstellung zurück findet, haben die Gäste alle Karten in der Hand. Beginn der Partie der Bezirksoberliga ist 16:00 Uhr.

Bereits um 11:30 Uhr ist die C-Jugend I der SG zu Gast beim TSV Wendelstein. Die B-Jugend spielt um 14:00 Uhr bei der HG Eckental. Außerdem empfängt die C-Jugend II in Freystadt ab 15:00 Uhr die HSG Nabburg/Schwarzenfeld.

 

(12.03.2017) Spitzenreiter Damen II
 
Beim Handballtag der SG Rohr/Pavelsbach am Sonntag kam es zum Spitzenspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga zwischen der Damen II und der HG Hemau/Beratzhausen. Zuvor empfing die C-Jugend I in der Bezirksoberliga Nord-Ost den ESV Flügelrad. Der 31:13 Sieg der SG war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Auch die B-Jugend kam zu einem Heimerfolg durch ein 32:25 über den TSV Schnelldorf, den Tabellenletzten der Bezirksklasse Mitte. Die Damen III dagegen musste sich dem HC Hersbruck mit 7:33 geschlagen geben.

Dann war es so weit. Die Damen II und die HG Hemau/Beratzhausen standen sich auf dem Spielfeld gegenüber. Die HG hatte eine ganze Busladung Zuschauer mitgebracht und die Stimmung in der Halle war dem Topspiel absolut würdig. Doch die Nervosität vor dieser Kulisse war nur den Gästen anzumerken. Nach wenigen Minuten führte die SG II mit 4:0. Man spielte einen soliden und ziemlich fehlerfreien Handball, der belohnt wurde mit einer 14:7 Halbzeitführung. Aber damit war das Spiel noch lange nicht gelaufen. Vor allem in der zweiten Hälfte hat die Heimmannschaft ihre Schwächen in den vergangenen Partien gezeigt. Allerdings schien die SG II dieses Mal wild entschlossen den Aufstieg im dritten Anlauf endlich ein zu tüten. Beim Stand von 20:15 hatten die Gastgeber einen kleinen Durchhänger, der jedoch nicht schwer ins Gewicht fiel. Die Gäste kämpften bis zur letzten Minute. Am Ende gewann die SG II verdient mit 26:16. Noch ein Sieg gegen die DJK Neumarkt, dem deutlich Tabellenletzten, und der Meistertitel der Bezirksklasse Mitte kann gefeiert werden.

Zum Schluss unterlag die Damen I in der Bezirksoberliga gegen den Aufsteiger aus Oberviechtach. In dem Spiel war der Wurm drin von Seiten der SG I. Die Abwehr stand nicht richtig, im Angriff war man zu ungeduldig, die Bälle wurden aufgrund von technischen Fehlern weggeworfen und ein Spielfluss konnte daher so überhaupt nicht aufkommen. Allein aufgrund der Torhüterleistung lag man lediglich 9:11 hinten. In der zweiten Hälfte war es anfangs ein wenig besser. Nach dem Ausgleich zum 12:12 konnte man auch die erste und einzige Führung zum 16:14 feiern. Allerdings kehrte damit nicht etwa Ruhe ein. Stattdessen vergab man den Vorsprung durch einige Ballverluste und die Zeit lief der Heimmannschaft davon. Mit 17:18 unterlag man in einem Spiel, das man locker gewinnen hätte können, wäre man konzentriert gewesen.

Auswärts unterlag die C-Jugend II in der Bezirksliga dem SV Obertraubling mit 32:11.

 

(12.03.2017) Heimspieltag in Freystadt, Mehrzweckhalle
 

In der Mehrzweckhalle in Freystadt findet am Sonntag, den 12.03.2017, der Heimspieltag der SG Rohr/Pavelsbach statt. Den Beginn macht die C-Jugend I um 11:00 Uhr gegen den Tabellennachbarn in der Bezirksoberliga Nord-Ost, den ESV Flügelrad. Anschließend empfängt die B-Jugend den TSV Schnelldorf. Die Partie gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga Mitte wird um 13:00 Uhr angepfiffen.

Die erste Partie im Damenbereich bestreitet ab 15:00 Uhr die Damen III der SG. Zu Gast ist der HC Hersbruck als Erstplatzierter der Bezirksklasse West.

Zum entscheidenden Duell um den Aufstieg in der Bezirksklasse Mitte kommt es ab 17:00 Uhr. Die Damen II treffen auf die HG Hemau/Beratzhausen. Das Hinspiel konnte die SG II mit 20:24 für sich entscheiden. Beide Teams mussten zwei Niederlagen hinnehmen und stehen mit 12:4 Punkten an der Spitze der Tabelle. Der Sieger dieser Partie wird den Aufstieg in die Bezirksliga feiern können.

Den Abschluss mach die SG I gegen den Aufsteiger aus Oberviechtach. In der Hinrunde kamen die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach nicht über ein Unentschieden hinaus. Doch in den letzten Spielen scheint bei der SG I der Knoten geplatzt zu sein. Nach drei Siegen in Serie sollte der vierte Erfolg gegen das Schlusslicht der Bezirksoberliga folgen.

Einzig die C-Jugend II tritt auswärts an. Beim SV Obertraubling muss die Mannschaft ab 12:00 Uhr antreten.

 

(20.02.2017) Siegesserie fortgesetzt
 

Die Damen III der SG Rohr/Pavelsbach unterlag der SG DJK Erlangen/Baiersdorf mit 30:18. Damit ist die SG III weiterhin das Schlusslicht in der Bezirksklasse West.

In Winkelhaid wollte die Damen I ihre Siegesserie in der Bezirksoberliga gegen den TSV II weiter ausbauen. Von Anfang an waren die Gäste aus Rohr/Pavelsbach die spielbestimmende Mannschaft und gingen auch gleich mit 3:0 in Führung. Diese hielt allerdings nicht lange an, weil die SG I es versäumte die besten Chancen zum Torerfolg zu Nutzen. So konnte die SG I die Führung nicht weiter ausbauen und ging nur mit einer 11:9 Führung in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel nutzte die SG I ihre Gelegenheiten nicht. Stattdessen wurden die Beine in der Abwehr langsamer. Als Folge glich der TSV II zum 12:12 aus und ein unnötig spannendes Spiel entwickelte sich. Zwar konnten die Gäste den alten Vorsprung wieder herstellen, doch nach 45 Minuten hatte die Defensive völlig den Faden verloren. Dadurch kam auch Unruhe in das Angriffsspiel. Damit wendete sich das Blatt und der TSV II ging sogar in Führung. Mit noch fünf Minuten auf der Uhr hatten die Gastgeber sogar auf 18:20 erhöht. Aber die SG I gab nicht auf. Ein Ruck ging durch die Mannschaft, die Abwehr sammelte sich noch einmal und dreißig Sekunden vor dem Ende gelang den Gäste der 21:20-Siegtreffer. Ein unnötig enger Sieg, den die SG I bei besserer Chancenverwertung lockerer herunter gespielt hätte.

A. Kobras(4/2), A. Heinloth(4), A. Stigler(3/2), K. Fries(2), J. Zeller(2), K. Bauer(1), K. Hinterkausen(1), M. Werner(4)

Die B-Jugend gewann gegen den 1. FCN Handball II mit 20:17. Damit gelang nach langer Zeit mal wieder ein Sieg in der Bezirksklasse Mitte.

 

(19.02.2017) Derby gegen Winkelhaid
 

In Erlangen trifft die dritte Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach auf die SG DJK Erlangen/Baiersdorf I. Spielbeginn der Begegnung der Bezirksklasse West ist 13:00 Uhr.

Am Sonntag kommt es zum Derby in der Bezirksoberliga zwischen den Damen I und dem TSV Winkelhaid II. Derzeit hat die SG I nach zwei guten und erfolgreichen Spielen ein gesundes Selbstvertrauen. Das Ergebnis des Hinspiels, das die SG I knapp gewinnen konnte, zeigt auch, dass die Gäste aus Rohr/Pavelsbach durchaus mit dem TSV Winkelhaid II mithalten können. Ein spannendes Spiel wird daher ab 15:00 Uhr in Winkelhaid erwartet.

Die B-Jugend spielt um 16:00 Uhr in Freystadt gegen den 1.FC Nürnberg II. Für die B-Jugend wäre es mal wieder Zeit in der Bezirksliga Mitte einen Sieg zu verbuchen.

 

(11.02.2017) Damen I siegen
 
Die C-Jugend II unterlag am Samstag in Postbauer-Heng dem Gast aus Schierling/Langquaid mit 22:27. Anschließend musste auch die Damen III eine deutliche 8:25 Niederlage gegen den SC Eltersdorf II hinnehmen.

Bei den Damen II stand einiges auf dem Spiel vor der Partie gegen die SG DJK Erlangen/Baiersdorf II. Der Tabellenführer empfing in der Bezirksklasse Mitte den Zweitplatzierten und musste einen Punkt holen, um im Kampf um die Spitzenposition weiter einen Vorsprung zu haben. Zu Beginn lief auch alles nach Plan für die SG II. Die Mannschaft erkämpfte sich durch eine geschlossene Deckung viele Gegenstöße und zog auf sechs Tore davon. Allerdings ging in der zweiten Hälfte der Schwung verloren. Die Abwehr war zu zögerlich und im Angriff fand man die Nahtstellen nicht mehr. Klare Torchancen waren Mangelware. Am Ende unterlag man mit 21:20. Das Ergebnis an sich ist nicht wie erwünscht, jedoch hat man die Karten noch alle selbst in der Hand. Die SG II darf sich von nun an allerdings keine Fehler mehr erlauben.

Zum Abschluss siegte die Damen I gegen den Aufsteiger aus Eckental mit 21:19. Die Partie begann gut von der SG I. Der Schwung aus der Partie gegen den HG SGS/TV Amberg konnte mit in das Heimspiel genommen werden. Die SG I startete gut und ließ den Ball schön laufen. Die entstandenen Lücken wurden genutzt und ein vier Tore Vorsprung war mehr als verdient. Phasenweisen blieben die Ballstafetten aus, weshalb die HG Eckental wieder ein wenig herankam. Doch die Führung war nie wirklich gefährdet. Auch gegen Ende der zweiten Hälfte, als die HG noch einmal alles versuchte, um wenigstens einen Punkt aus Postbauer-Heng zu entführen, war die SG II nicht bereit, den sicheren Sieg aufzugeben. Am Ende reichte es für weitere zwei Punkte und ein gutes Gefühl bei der SG I, die nach zwei erfolgreichen Spielen mit schönem Handball hoffentlich den Knoten gelöst haben.

Am Sonntag unterlag die C-Jugend I auswärts in der Bezirksoberliga dem HC Weiden mit 27:25.

 

(11.02.2017) Langer Spieltag in Postbauer-Heng
 

In der neuen Halle in Postbauer-Heng findet am Samstag ein weiterer langer Handballtag der SG Rohr/Pavelsbach statt. Den Anfang macht die C-Jugend II gegen Schierling/Langquaid um 13:00 Uhr. Der Vorletzte der Bezirksliga Nord-Ost zu Gast beim Letzten, da sollte für die SG vielleicht sogar ein Punktgewinn möglich sein. Anschließend empfängt die Damen III den SC Eltersdorf II. Anpfiff der Partie der Bezirksklasse West erfolgt um 15:00 Uhr. Daran schließen die Damen II ab 17:00 Uhr gegen die SG Erlangen/Baiersdorf II an. Nachdem die Gäste aus Erlangen/Baiersdorf vergangenes Wochenende den TV Hilpoltstein geschlagen haben, sind sie mit nur vier Minuspunkten direkt hinter der SG II. Diese muss die Partie auf jeden Fall mit einem Punkt beenden, um in der Bezirksklasse Mitte die Tabellenführung zu behalten.

Den Abschluss des langen Handballtages macht die SG I. Zu Gast ist der Aufsteiger in die Bezirksoberliga aus Eckental. In der Vorrunde war man noch gescheitert, da man sich zu viele eigene Fehler leistete und nicht wach genug über die kompletten 60 Minuten war. Die letzte Partie der SG I dagegen zeigte eine völlig gewandelte Mannschaft, die auf einmal Selbstvertrauen in ihren Aktionen zeigte. Wenn es die Mannschaft schafft die Euphorie des Sieges gegen Amberg mit in die kommende Partie zu nehmen, sollte es möglich sein, auch den Aufsteiger ab 19:00 Uhr zu bezwingen.

Am Sonntag spielt die C-Jugend I in Weiden gegen den HC um 10:30 Uhr.

  

(04.02.2017) Damen I siegen
 

Die B-Jugend unterlag dem HC Hersbruck in der Bezirksliga Mitte mit 12:23. Zur Halbzeit lag die SG mit 8:10 zurück, doch lediglich vier Tore in der zweiten Hälfte machten einen Punktgewinn unmöglich.

In der Bezirksliga Nord-Ost unterlag später am Abend die C-Jugend II der SG Rohr/Pavelsbach in Berching der HSG Berching/Pollanten deutlich mit 33:11.

Einzig der Damen I gelang am Samstag ein Auswärtssieg beim verletzungsbedingt geschwächten HG SGS/TV Amberg mit 20:25. Die Truppe der SG I hatte im Vergleich zu den vergangenen Spielen ein viel selbstbewussteres Auftreten. Von Anfang an war die Mannschaft wach, auch wenn in der Abwehr in den ersten Minuten der Fokus zu sehr auf dem Körper anstatt auf dem Ball lag, der dadurch allzu oft den Weg ins Tor der SG I fand. Jedoch ließen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach nicht nach. Kein Team konnte sich absetzen bis gegen Ende der ersten Hälfte. Mit einer kleinen Führung von drei Toren wurden die Seiten getauscht.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Gäste nicht nach. Fast jeder Wurf war ein Treffer, die individuellen Fehler waren deutlich reduziert und Amberg rannte sich ein ums andere Mal in der Abwehr fest. Zwischenzeitlich betrug die Tordifferenz sieben Tore. Lediglich zum Ende leistete sich die SG I einige Nachlässigkeiten, die jedoch nicht mehr schwer ins Gewicht fielen. Der Sieg mit 20:25 war am Ende durchaus verdient.

Sieg gegen die HG Amberg

 

(04.02.2017) Neuer Anlauf für Damen I
 

Am Samstag empfängt die B-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach in Postbauer-Heng den HC Hersbruck. Um 16:00 Uhr wird die Partie der Bezirksliga Mitte angepfiffen.

Die C-Jugend II spielt auswärts ab 17:00 Uhr gegen die HSG Berching/Pollanten.

Zur gleichen Zeit startet die Damen I einen weiteren Anlauf für ein erfolgreiches Wochenende. Zuletzt lief es, auch verletzungsbedingt nicht so erfolgreich für die SG I. Auch zu Hause unterlag man vergangenes Wochenende gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga. Gegen Amberg gibt es einen neuen Versuch die vielen individuellen Fehler abzustellen und mit zwei Punkten wieder nach Hause zu fahren. Der Schlüssel zum Sieg ist jedes Mal der gleiche: weniger Ballverluste durch technische Fehler. Dann besteht gegen die HG SGS/TV Amberg auch die Chance auf einen Punktgewinn.

 

(28./29.01.2017) Derbysieg der Damen II gegen Hip
 

In Postbauer-Heng unterlag die C-Jugend II am Samstag der SG Regensburg mit 17:20. Damit bleibt die SG II mit lediglich einem Sieg auf dem letzten Platz der Bezirksliga Nord-Ost. Die Damen III hatten leider nicht mehr Glück. In einem torarmen Spiel gegen den TS Herzogenaurach III a.K. verlor die SG III mit 8:10.

Erfolgreicher gestaltete die Damen II ihren Auftritt gegen den zweitplatzierten TV Hilpoltstein. Wurde das Hinspiel noch mit 13:14 verloren, so konnte die SG II dieses Mal das Derby mit 20:10 deutlich für sich gestalten. Die Abwehr stand solide und gleich zu Beginn erspielten sich Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach einen kleinen Vorsprung. Sogar eine Durchhänger, währenddessen der TV die leichtsinnigen Ballverluste der SG II nutzen konnte, ließ keine Zweifel an der Dominanz der Heimmannschaft aufkommen. Am Ende gewann man verdient und konnte so die Tabellenführung in der Bezirksklasse Mitte ausbauen.

Die Damen I dagegen taten sich von Anfang an schwer gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga. Der TSV Röthenbach brauchte zwar einige Minuten bis man sich auf die Manndeckung der SG I eingestellt hatte, allerdings gingen sie auch so früh in Führung und gaben diese zu keinem Zeitpunkt auf. Zwar schaffte es die SG I kurz vor dem Ende auf 10:12 zu verkürzen, doch durch eigene fahrlässige Ballverluste wechselte man beim Stand von 10:15 die Seiten. Der Leistungsunterschied an diesem Tag bestand lediglich darin, dass sich die SG I mehr Fehler leistete als die Gäste aus Röthenbach. So unterlag man mit 19:32, weil vorne nicht einmal Torchancen erspielt wurden in der zweiten Hälfte, da bereits zuvor der Ball verloren ging.

Die B-Jugend unterlag am Sonntag in Puschendorf dem SV III mit 18:14 in der Bezirksliga Mitte.

 

(28./29.01.2017) Heimspielwochenende in Postbauer-Heng
 

Den Anfang beim Heimspieltag der SG Rohr/Pavelsbach in Postbauer-Heng am Samstag macht die C-Jugend II in der Bezirksliga Nord-Ost. Gast ist die SG Regensburg ab 13:00 Uhr.

Anschließend kommt es um Aufeinandertreffen der Damen III gegen den TS Herzogenaurach III, der jedoch außer Konkurrenz antritt. Die Partie der Bezirksklasse Mitte beginnt um 15:00 Uhr.

Das Derby der Damen II gegen den TV Hilpoltstein ist gleichzeitig auch das Gipfeltreffen der Erstplatzierten in der Bezirksklasse West. Beide Mannschaften haben bis dato lediglich ein Spiel der sechs Partien verloren. Die SG II musste dabei gegen den TV im Hinspiel mit 14:13 den Kürzeren ziehen. Im Rückspiel muss daher ein Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied am Ende auf der Anzeigetafel stehen, um definitiv den Spitzenplatz in der Klasse zu halten und auszubauen.

Zum Abschluss kommt der TSV Röthenbach als Gast zur SG I. Damit ist der aktuelle Tabellenführer der Bezirksoberliga in Postbauer-Heng zu Gast. Das Hinspiel ist noch nicht allzu lange her und die SG I hat sich dabei das Leben selbst enorm schwer gemacht. Die vielen Ballverluste und geringe Torchancenverwertung führte zu der 19:12-Niederlage. Auch in den letzten Partien waren die Ergebnisse nicht allzu erfreulich. Trotzdem ist die SG I zu Hause nicht zu unterschätzen. Drei der vier Siege konnten vor heimischem Publikum errungen werden. Vielleicht gelingt am Samstag um 19:00 Uhr eine Überraschung und der vierte Heimsieg kommt hinzu.

Gleich am Sonntag findet in Postbauer-Heng das Turnier der männlichen D-Jugend statt. Um 10:00 Uhr spielt die SG gegen TV Hilpoltstein und um 12:15 Uhr gegen den TSV 04 Feucht II.

Ab 12:45 Uhr ist die B-Jugend in der Bezirksliga Mitte zu Gast beim SV Puschendorf.

 

(22.01.2017) Sieg der C-Jugend I
 

Die C-Jugend I der SG Rohr/Pavelsbach empfing am vergangenen Sonntag in Freystadt den Tabellenletzten der Bezirksoberliga Nord-Ost, den TV Münchberg. Die Gastgeber bewegten sich gut ohne Ball und rissen so Lücken in die Abwehr des TV. Dagegen fiel den Gästen nicht allzu viel in der Abwehr ein. So erspielte sich die SG I einen fünf Tore Vorsprung. Jedoch unterliefen der SG I zur Mitte der ersten Hälfte ein paar Fehler und der TV konnte auf ein Tor verkürzen. Die kurze Schwächephase wiederholte sich in der zweiten Hälfte erneut, weshalb die Gäste beinahe die Führung übernommen hätte. Doch die SG I ließ sich nicht irritieren, kam weiterhin zu Abschlüssen, die zwar zehn Minuten lang nicht ihr Ziel trafen, aber nachdem der Knoten geplatzt war, spielte man die Partie solide zu Ende. Das Spiel endete mit 24:16 für die SG I.

Weniger gut lief das Spiel der B-Jugend im Anschluss gegen den TSV Katzwang 05. Der Tabellenführer der Bezirksliga Mitte nutzte die Schwächen, die die SG offenbarte. Zu Anfang stand die Abwehr der Gastgeber gut. Das Problem war eher im Angriff zu finden. Torchancen, die noch keine waren, wurden vergeben, technische Fehler und Ballverluste verhinderten, dass die SG ins Rollen kam. Gegen Ende der Partie kam noch eine unkonzentrierte Abwehr hinzu und besiegelte so die 17:10 Niederlage der SG Rohr/Pavelsbach.

 

(22.01.2017) Jugend in Freystadt
 

An dem kommenden Sonntag spielt die SG Rohr/Pavelsbach in der Mehrzweckhalle in Freystadt. Um 14:00 Uhr empfängt die C-Jugend I in der Bezirksoberliga Nord-Ost den TV Münchberg, der derzeit den letzten Tabellenplatz belegt. Bereits in der Vorrunde trafen beide Teams aufeinander. Dieses Spiel konnte die SG für sich entscheiden mit 19:24. Die erste Begegnung nach der Winterpause ist jedoch nicht so ganz leicht, da man nach einer längeren Trainingspause erst wieder den Rhythmus finden muss.

Anschließend trifft die B-Jugend der SG auf den TSV Katzwang 05. Die Partie gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Mitte wird um 16:00 Uhr angepfiffen. Vergangenes Wochenende musste die Truppe noch eine Niederlage gegen den 1.FCN Handball II hinnehmen, die gar nicht so verdient war wie das Ergebnis von 23:18 vielleicht andeutet. Außerdem hat man das Hinspiel gegen den TSV mit 12:11 bedenklich knapp verloren. Sollten daher die leichtsinnigen Fehler von Seiten der SG vermieden werden können, ist auch gegen den derzeitigen Spitzenreiter alles möglich.

 

(13.-15.01.2017) Damen II siegen weiter
 

Die B-Jugend war am Freitag bereits zu Gast beim 1. FC Nürnberg Handball. Die Partie in der übergreifenden Bezirksliga Mitte begann völlig ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich einen Vorsprung erspielen, was auch am vorwiegenden Standhandball der SG lag. In der zweiten Hälfte ließ die Abwehr der SG Rohr/Pavelsbach ein wenig nach und wurde dafür prompt bestraft. Die Gegner zogen ein wenig davon. Leider fing sich die Abwehr nicht mehr, weshalb auch die kleine Aufholjagd der SG, die sie wieder an 18:16 heranbrachte, nichts gebracht hat. Am Ende unterlag man mit 23:18.

Die Damen I am Sonntag mussten beim Aufsteiger aus Erlangen-Bruck antreten. Beide Mannschaften standen sich in der Tabelle der Bezirksoberliga gegenüber. Die SG I begann nicht gut. Zahlreiche Ballverluste erschwerten es Tore zu erzielen, da es gar nicht erst zu Torchancen kam. Zur Halbzeit stand es 9:4 für Erlangen-Bruck. Die Abwehr war auch in der zweiten Hälfte stabil und ließ kaum etwas zu. Nur im Angriff lief überhaupt nichts zusammen. Der Ball wurde zu wenig bewegt bzw. die SG I ging nicht dahin, wo es weh tat. Ebenso nahmen die technischen Ballverluste keineswegs ab. Am Ende unterlag man mit 16:9.

Bauer Ch.(3), Kobras A.(3/1), Thenn A.(1), Guttenberger A.(2/1)

Abends empfing die Damen II noch in der Bezirksklasse Mitte die HG SGS/TV Amberg II. In der Vorsaison hatte das Rückspiel der beiden Teams den Aufstieg der Damen II vermasselt, da beide Teams sich Unentschieden trennten. Dieses Mal wollte die SG II erst gar keine Zweifel daran aufkommen lassen, dass sich die Geschichte wiederholen würde. Mit 3:0 ging man in Führung. Die Bewegung ohne Ball war zwar nicht optimal, aber bei den Torchancen war man konsequent genug um mit einer 11:7-Führung die Seiten zu wechseln. In der zweiten Hälfte erhöhte die SG II das Tempo ein wenig und erhöhte den Abstand auf 13:7. Diesen Vorsprung ließ man sich nicht mehr nehmen. Die Partie endete mit einem 19:14.

Thenn A.(5), Hoang D.(2), Gilch A.(1), Gaukler K.(3/2), Werner M.(5), Ellert A.(2), Zeller T.(1)

 

(13.-15.01.2017) Rückrundenstart
 

Bereits am Freitag startet die B-Jugend in die Rückrunde der Bezirksliga Mitte. In Nürnberg trifft die SG Rohr/Pavelsbach auf den 1. FCN Handball II. Anpfiff zwischen den Tabellennachbarn erfolgt um 18:30 Uhr.

Am Samstag ist die C-Jugend II zu Gast beim JHG Regendreieck. Bei der Hinrundenpartie in der Bezirksliga Nord-Ost konnten die Gastgeber mit 18:23 gewinnen. Ab 12:30 Uhr kämpft die C-Jugend II um eine erfolgreiche Revanche.

Die Damen I starten am Sonntag in die Rückrunde gegen den Aufsteiger aus Erlangen-Bruck. In der Emmy-Noether Halle in Erlangen kommt es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden. Der Aufsteiger ist gut in die Bezirksoberliga gestartet und steht direkt vor der SG Rohr/Pavelsbach. Diese hat vor allem immer noch mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, die auch nach den Weihnachtsferien nicht gänzlich verschwunden sind. Die Voraussetzungen sind trotzdem klar: Mit einer soliden Abwehr und wenigen eigenen Fehlern sollte für die SG I ein Sieg durchaus machbar sein.

Den Abschluss des handballreichen Wochenendes macht die Damen II vor heimischer Kulisse in der Mehrzweckhalle Freystadt. Zu Gast in der Bezirksklasse Mitte ist die HG SGS/TV Amberg II. Im Hinspiel mühte sich die SG II über die komplette Distanz und konnte lediglich dank einer konsequenteren Schlussphase den 16:18 Erfolg eintüten. Zu Hause sollte bereits zu Beginn die Konzentration auf eine geringe Fehleranzahl gelegt werden, um die Amberger mit schnellen Angriffen ins Schwimmen zu bringen. Wenn man die gute Leistung aus dem Ende der Vorrunde über die Weihnachtsfeiertage erhalten hat, sollte ab 17:00 Uhr ein erfolgreiches Spiel zu sehen sein.


 
Die SG Rohr/Pavelsbach wünscht allen Freunden, Verwandten und Fans frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage.
Vielen Dank für Eure Unterstützung. 
Frohe Weihnachten 
 

(17./18.12.2016) Mit Derbysieg der Damen II in die Weihnachtspause

Die C-Jugend II gewann zum ersten Mal in dieser Saison gegen die SG Regensburg mit 18:19 und hat vor der Winterpause damit die ersten zwei Punkte eingetütet.

Abends gewann die Damen II das Spiel gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten III a.K. deutlich mit 29:14. Von Anfang an stellten die Gäste aus Rohr/Pavelsbach eine stabile Abwehr und ließen der HSG III kaum eine Chance zu leichten Toren zu kommen. Bereits zur Halbzeit hatte sich die SG II durch einen schönen Handball einen 17:8 Vorsprung erspielt. In der zweiten Hälfte lief die Partie ebenso weiter. Aus einer stabilen Abwehr heraus und durch ein geduldiges Angriffsspiel, in dem die technischen Fehler der SG II minimal waren, stand dem Sieg nichts im Weg.

Die Damen III unterlagen zu Hause dem HC Forchheim II mit 8:34.

Zum Abschluss des Wochenendes unterlag die Damen I beim TSV Röthenbach mit 19:12. In der ersten Hälfte bereits war bemerkbar geworden, dass die Abwehr an diesem Tag nicht derart konzentriert zu Werke ging wie gewöhnlich. Viel zu oft war man gedanklich einen Schritt zu spät. Die ersten Minuten konnte man dies noch ausgleichen und sogar mit 4:2 in Führung gehen. Doch im Laufe der Partie übernahm der TSV das Zepter. Grund dafür war jedoch nicht nur die langsamere Abwehr, sondern auch die erneut mangelnde Chancenverwertung. Zum Seitenwechsel hatten die Gastgeber mit 11:8 die Führung übernommen. In der zweiten Hälfte verletzten sich noch zwei Spielerinnen der SG I, was die Sache nicht leichter machte. Man gab sich nicht auf, aber die SG I kam nur noch auf 13:11 heran, bevor der TSV Röthenbach einen 5:0-Lauf hinlegte. Am Ende des Tages verlor man mit 19:12.

 

(17./18.12.2016) Letzte Partien vor Weihnachten

Bevor die Handballer der SG Rohr/Pavelsbach sich in die wohlverdiente Weihnachtspause verabschieden, stehen noch ein paar letzte Begegnungen am kommenden Wochenende an. Die C-Jugend II muss am Samstag bis nach Regensburg zur SG. Vielleicht ist beim Vorletzten sogar ab 14:00 Uhr ein Punkt für das junge Team drin. Das letzte Derby dieses Jahres bestreiten die Damen II der SG in Pyrbaum/Seligenporten III, die außer Konkurrenz antreten. Somit ist es um 19:00 Uhr eher ein Freundschaftsspiel, das die bis auf einen kleinen Schönheitsfehler mit der Niederlage gegen den TV Hilpoltstein gelungene Vorrunde abrunden soll.

Am Sonntag empfängt die SG III den HC Forchheim II in Postbauer-Heng um 17:00 Uhr. Den Abschluss macht die Damen I beim TSV Röthenbach. Die vergangenen zwei Partien konnte die SG I für sich entscheiden. Die Frage ist nun, ob vor Weihnachten die kleine Serie mit einem weiteren Sieg fortgeführt werden kann. Im vergangenen Jahr, noch gegen den Abstieg kämpfend, entschied man das Spiel gegen den TSV Röthenbach für sich und wehrte damit den Gang in die Bezirksliga ab. Heute sind es andere Voraussetzungen. Die SG I und der TSV Röthenbach sind Tabellennachbarn, wobei die Gastgeber aus Röthenbach eine Begegnung weniger gespielt haben. Allerdings hat sich in den letzten Wochen das Lazarett erneut angehäuft und die jungen Spielerinnen der SG I müssen bzw. dürfen zeigen, was sie können. 

 

(10./11.12.2016) Damen II sind Herbstmeister

Die C-Jugend II unterlag in Nabburg/Schwarzenfeld mit 25:12. In Postbauer-Heng konnte die C-Jugend I mit 21:19 gegen den HV Oberviechtach gewinnen.

Die Damen II gewann ihre Partie gegen die Quereinsteiger aus Neumarkt von der DJK mit 7:38. Vor allem die leichten Toren durch Gegenstöße waren der Trumpf der SG I in dieser Partie. Durch den deutlichen Erfolg schob sich die Mannschaft an dem TV Hilpoltstein durch das bessere Torverhältnis vorbei und grüßt zum Abschluss der Hinrunde vom Tabellenplatz eins.

A. Thenn(8), D. Hoang(5), A. Gilch(5), D. Hecker(1), L. Werner(1), K. Gaukler(5/2), M. Werner(13)

Abends war die SG III zu Gast bei der DJK SV Berg. In der ersten Hälfte war es eine gute Partie, bei der zu Beginn die DJK die bessere Mannschaft war, die jedoch nach 15 Minuten irgendwie den Faden verloren. Die SG III nutzte diese Schwächephase, um sich näher heran zu robben. Beim Stand von 10:8 für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte stellte die DJK SV Berg auf eine offensivere 5:1-Deckung um, mit der die SG III überhaupt nicht klar kam. Die Gegner bekamen den Ball ein ums andere Mal von der Offensive geschenkt und netzten die Gegenstöße ein. Am Ende unterlagen die Gäste mit 25:12.

Die Damen I waren zur selben Zeit gegen den HC Weiden gefordert. Die ersten Minuten waren zerfahren und geprägt von technischen Fehlern beiderseits. Doch langsam kam die SG I ins Rollen. Die Abwehr stand wie eine Mauer und alles, was durch die Lücken hindurch schlüpfte, angelte sich die starke Torhüterin Tanja Seger. Im Gegensatz zu meist wurden die daraus resultierenden Konterchancen verwertet. Zur Halbzeit führten die Gäste aus Rohr/Pavelsbach mit 5:12. In der zweiten Hälfte jedoch war die Sache anders. Eine erneute Verletzung einer Rückraumspielerin dezimierte die SG I schmerzhaft, da nur noch ein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Und dem Tempo der ersten Hälfte wurde Tribut gezollt. Die Folgen waren schlichtweg Konzentrationsmängel bei der Chancenverwertung, Lücken in der Abwehr und Hektik im Angriffsspiel. Die HC kam bedrohlich näher und die SG I wurde zu unruhig. Am Ende war der Vorsprung jedoch schlicht zu groß und die Gäste siegten mit 15:17.

Ch. Bauer(6), A. Kobras(3), A. Heinloth(1), J. Zeller(2), K. Bauer (1/1), K. Hinterkausen(1), A. Seidel(3)

 

(10./11.12.2016) Damen I in Weiden

Die C-Jugend II ist zu Gast bei der HSG Nabburg/Schwarzenfeld und hat damit einen schweren Brocken vor der Brust. Denn die HSG ist mit nur einer Niederlage auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Partie wird am Samstag um 13:15 gespielt. Wohingegen die C-Jugend I in der Bezirksoberliga mit dem HV Oberviechtach aus der unteren Tabellenhälfte in Postbauer-Heng zu Gast hat. Anpfiff erfolgt um 16:00 Uhr.

Am Sonntag treten alle Damenmannschaften an. Die Damen II machen um 11:00 Uhr bereits den Anfang mit der Partie in der Willibald-Gluck-Halle in Neumarkt gegen die DJK. Es trifft der Tabellenzweite auf den Letzten des Tableaus. Ab 16:30 spielt ebenfalls in dieser Halle die DJK SV Berg gegen die Damen III der SG. Den Abschluss macht die Damen I mit dem Spiel gegen den HC Weiden. Nach dem Sieg vergangenes Wochenende gegen die HSG Naabtal, hat die SG I durchaus ihre Kämpferqualitäten gezeigt. Nun gilt es diese zu bestätigen, denn diese Begegnung wird keinesfalls leichter werden. Um 19:00 Uhr stehen sich in Weiden zwei Teams gegenüber, die im Mittelfeld der BOL zu finden sind und dort nur von einem Punkt getrennt werden. Die SG I muss erneut zeigen, dass sie die eignen Fehler eindämmen kann und zwar, anders als noch in Freystadt, von Anfang an.

 

(04.12.2016) Damen I bezwingen Naabtal
 
Zu Hause in Freystadt unterlag die C-Jugend II der SG Rohr/Pavelsbach dem SV Obertraubling mit 9:26. Die C I jedoch gewann dank einer hervorragenden Torhüterleistung, die vor allem die 7-Meter-Schützen des TSV Wendelstein zur Verzweiflung brachte, mit 18:13.

Das abschließende Spiel vor heimischem Publikum bestritt die Damen I gegen die HSG Naabtal. Die Gäste waren die klaren Favoriten in dieser Partie aufgrund der bis dato konstanteren Ergebnisse. Und zu Anfangs wurden sie dieser Rolle auch gerecht. Die Abwehr der SG I arbeitete gut, aber nicht resolut genug in manchen Situationen. Die HSG zog beharrlich davon. Vor allem, weil besonders von außen der SG I keine gute Chancenverwertung gelang. Dazu kamen ungenaue Pässe und Gegenstöße, die zu keinem Tor führten. Trotzdem konnte die SG I den Abstand bis zur Halbzeit auf vier Tore begrenzen. Beim Stand von 6:10 wurden die Seiten getauscht. Auch in der zweiten Hälfte sah es lange Zeit so aus, als ob sich am Spielverlauf nichts ändern würde. Was die SG I in der Abwehr gut machte, wurde im Angriff zu selten belohnt. Nach 45 Minuten führten die Gäste aus Naabtal noch immer mit 12:16. Doch eine schmerzhafte Verletzung einer Mitspielerin stachelte die SG I an. Der Kampfgeist wurde geweckt und langsam aber beharrlich robbten sich die Gastgeber näher heran. Bis fünf Minuten vor dem Ende der verdiente Ausgleich gelang. Und die SG I, angepeitscht von den Fans, auch die Führung zum 20:19 erzielte. Beinahe hätten die Gastgeber diesen wohlverdienten Sieg in den letzten Sekunden noch leichtfertig aus der Hand gegeben, doch die HSG wurde zu hektisch und bekam keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Der erhoffte Sieg war gelungen.

Bauer Ch.(1), Kobras A.(1), Heinloth A.(2), Fries K.(1), Zeller J.(1), Hinterkausen K.(3), Seidel A.(8/4), Guttenberger A.(3)

Auswärts war ebenso die B-Jugend erfolgreich. Mit 11:23 schlug man den TSV Schnelldorf.

Auch die Damen II konnten zwei Punkte bei der SG Erlangen/Baiersdorf II verbuchen. Die Partie war ausgeglichen. Kein Team konnte sich mehr als drei Tore absetzen. Dazu vergaben beide Mannschaften ihre jeweiligen Vorsprünge schnell wieder. Anders als bei den Partien zuvor erhielt die Abwehr der SG II einfach keinen Zugriff auf die Angriffe der Gastgeber. Dazu kam noch Pech durch Abpraller, die zum Gegner aus Erlangen sprangen, und Tore am Pfosten vorbei in das Netz segelten. Trotzdem kämpfte die SG II und nutzte dagegen ihre Chancen im Angriff. In der zweiten Hälfte schlich sich eine kurze Unachtsamkeit in das Spiel der Gäste aus Rohr/Pavelsbach, wodurch die SG Erlangen/Baiersdorf II mit 22:20 in Führung ging. Allerdings hatte die SG II nicht vor dem Gastgeber die zwei Punkte so leicht zu überlassen. Innerhalb weniger Minuten hatte man sich die Führung durch einen 5:0 Lauf erneut erspielt und diese am Ende durchdacht verwaltet. Der 24:25-Sieg war hart erarbeitet, aber verdient.

Thenn A.(5/1), Hoang D.(2), Hecker D.(1), Gaukler K.(3/1), Hecker M.(1), Werner M.(9/1), Schmid N.(2), Zeller M.(2)

 

(04.12.2016) Heimspieltag in Freystadt 

Ab 14:00 Uhr sind wieder die Handballer der SG Rohr/Pavelsbach in der Mehrzweckhalle in Freystadt. Den Anfang macht die C-Jugend II gegen den SV Obertraubling. Die herbe Niederlage vergangene Woche in Pyrbaum ist hoffentlich bis dahin wieder aus den Kleidern geschüttelt. Anschließend um 16:00 Uhr trifft die C-Jugend I auf den TSV Wendelstein. Den Abschluss in Freystadt macht die Damen I in der Bezirksoberliga ab 18:00 Uhr. Zu Gast ist die HSG Naabtal. Der Zweitplatzierte musste bis dato lediglich zwei Niederlagen hinnehmen und ist gut in die Saison gekommen. Bei den Gastgebern dagegen ist vor allem nach der Derbyniederlage das Selbstbewusstsein nicht gerade riesig. Auch gegen die HSG Naabtal wird es nicht leicht werden, einen Sieg einzufahren. Das heimische Publikum wird sein bestes tun, um die Mannschaft nach vorne zu treiben. Die SG I dagegen wird ihre individuellen und technischen Fehler abstellen müssen. Andernfalls wird es mit einem Heimsieg schwer.

Parallel dazu spielt die Damen II gegen die SG DJK Erlangen/Baiersdorf II um 15:00 Uhr. Nach der längeren Pause hat die SG II den Faden wieder gefunden und letzte Woche einen hart erarbeiteten, aber dennoch verdienten Sieg gegen die HG Hemau/Beratzhausen eingefahren. Nun muss man die gute Leistung in Erlangen bestätigen um den Anschluss nach oben zu halten.

Dazu trifft die B-Jugend auswärts ab 16:00 Uhr auf den TSV Schnelldorf.

 

(26./27.11.2016) Damen II siegt
 

In der Halle in Postbauer-Heng empfing die B-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach die HG Eckental. Nach einem Spiel, das hauptsächlich von Standhandball geprägt war, unterlagen die Gastgeber mit 18:15. Die Niederlage jedoch wäre vermeidbar gewesen. In der Abwehr war die SG schlicht zu passiv und ließ der HG zu viel Freiraum rund um den 9-Meter. Anschließend musste auch die Damen III eine herbe Niederlage gegen den HC Hersbruck hinnehmen. Mit 33:3 wurde die SG III wieder nach Hause geschickt.

Ebenso musste die Damen I mit leeren Händen den Heimweg antreten. Beim Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten unterlag man mit 29:22. Bei dem harten Spiel gelang der SG I zur Halbzeit lediglich sieben Tore, wieder einmal zu wenig. Dazu kam die unstimmige Abwehr, die in dieser Partie selten einen gemeinsamen Rhythmus fand.

An diesem Tag gelang einzig der Damen II in Hemau/Beratzhausen ein Sieg. Mit 20:24 holte man sich den zweiten Sieg im dritten Spiel. Zu Beginn waren die Gäste aus Rohr/Pavelsbach etwas nervös und verloren überhastet den Ball. Doch zwei Minuten in der Anfangsphase genügten, um das Spiel wieder ausgeglichen zu gestalten. Zur Halbzeit stand es 10:11. Nach dem Seitenwechsel allerdings verschlief die SG II gut 10 Minuten. In dieser Zeit gelang den Gastgebern die 17:13-Führung. Doch die SG II ließ nicht nach. Mit einer starken Torhüterin, die von sechs Strafwürfen fünf parierte, verringerten die Gäste innerhalb von wenigen Minuten den Vorsprung wieder und gingen stattdessen ihrerseits in Führung. Die Angriffe wurden geduldig ausgespielt, dazu passte die Chancenverwertung. Am Ende gewann man verdient mit 24:20.

Am Sonntag gewann die C-Jugend I in Nürnberg gegen den ESV Flügelrad mit 16:14. Die C-Jugend II allerdings musste im zweiten Derby am Wochenende gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten eine 27:1 Niederlage akzeptieren.

 

(26./27.11.2016) Einsatz aller Mannschaften
 

Alle Mannschaften der SG Rohr/Pavelsbach sind dieses Wochenende im Einsatz. Den Anfang macht die B-Jugend am Samstag zu Hause in Postbauer-Heng gegen die HG Eckental. Der solide Saisonstart soll ab 16:00 Uhr verbessert werden. Dazu muss der zweite Sieg in der laufenden Spielzeit her.

Um 17:30 Uhr spielt die dritte Damenmannschaft in Hersbruck. Dort wird es schwierig werden nach dem ersten Punktgewinn vergangenes Wochenende einen weiteren hinzu zu fügen. Nichts desto trotz wird das Team alles versuchen.

Die Damen I treffen beim Derby auf die HSG Pyrbaum/Seligenporten. Im vergangenen Jahr hatten es die Gastgeber geschafft der SG I den Zahn zu ziehen durch eine sehr defensive Abwehr. Verdient ging diese Partie verloren. Dieses Mal sind die Ausgangspositionen nicht allzu weit voneinander entfernt. Die HSG steht mit 7:5 Punkten auf dem dritten Platz, wohingegen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach mit einer ausgeglichenen Bilanz (5:5 Punkte, 92:92 Tore) auf dem 9. Rang. Mit einem Sieg der in letzter Zeit etwas besser in Fahrt kommenden Rohr/Pavelsbacher würden sie aufschließen zum Konkurrenz aus Pyrbaum/Seligenporten. Der Anpfiff erfolgt um 19:00 Uhr.

Eine Stunde später spielt die Damen II auswärts gegen die HG Hemau/Beratzhausen. Mit einem Sieg würde man den Anschluss an die bis dato absolut ausgeglichene Tabellenspitze nicht verlieren.

Am Sonntag ist die C-Jugend in der Bezirksoberliga zu Gast in Nürnberg beim ESV Flügelrad. Ab 10:00 Uhr geht es los.

Ab 13:00 Uhr kämpft die C-Jugend II in der Bezirksliga im zweiten Derby des Wochenendes gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten um den Sieg.

 

(20.11.2016) Sieg gegen Altdorf
 
Die ersten Minuten der Partie der Damen I aus Rohr/Pavelsbach vor heimischer Kulisse gegen den TV 1881 Altdorf waren zerfahren. Zahlreiche ungenaue Pässe, Fangfehler, unkonzentrierte Abschlüsse und technische Fehler zierten fast die ganze erste Hälfte. Nach der 3:1-Führung, die sich die SG I nach guten Chancen herausgespielt hatte, kam nicht die erhoffte Ruhe in das Spiel der SG I. Im Gegenteil: Altdorf glich aus zum 5:5 nach 18 gespielten Minuten. Anschließend wurde das Spiel ein wahres Fehlerfestival. Im Angriff warf die SG I so fahrig und unkonzentriert, dass beste Möglichkeiten in den Händen der Torhüterin landeten bzw. an eigenen technischen Fehlern scheiterten. Im Gegenzug hielt die starke Torhüterin Samanta Garcia das Unentschieden bis zur 23. Minute fest. Erst in der Endphase der ersten Hälfte schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen. Angepeitscht von den lautstarken Fans erspielten sich die Gastgeber eine 8:5 Halbzeitführung.

Doch in der zweiten Hälfte währte die Freude über den kleinen Vorsprung nicht lange. Bereits nach wenigen Minuten hatte der TV Altdorf dreimal eingenetzt zum erneuten Ausgleich. Das Spiel wurde von da an torfreudig. Beide Mannschaften kamen in Spiellaune, auch wenn die Fehler, die sich beide leisteten, noch nicht weniger wurden. Bis zur 40. Minute. Von da an nahm die SG I das Zepter in die Hand. Vor allem von links außen fielen die Tore nach Belieben. Eine kleine Führung von vier Toren war der Lohn dafür, auch weil die Abwehr mit der neuen, frischen Torfrau weiterhin stabil stand. Diesen Vorsprung konnten die Gastgeber etwas halten. Zwar drehte der TV noch einmal auf, aber die SG I hatte jedes Mal die richtige Antwort auf ein Gegentor. Am Ende siegte man mit 20:15 aufgrund der Tatsache, dass die SG I es geschafft hatte, die Fehlerzahl rechtzeitig einzugrenzen.

Samanta Garcia(Tor), Tanja Seger(Tor), Bauer Ch.(5), Stigler A.(1), Zeller J.(4), Hinterkausen K.(1), Wolf S.(1), Seidel A.(8/4)

Zuvor hatte bereits die C-Jugend die Mannschaft aus Neunburg vorm Wald in der Bezirksoberliga empfangen. Das Team unterlag in einer rasanten Partie mit 22:30.

Die Damen III erkämpften sich gegen die DJK Erlangen/Baisersdorf ihren ersten Punkt beim 13:13-Unentscheiden. Trotzdem muss die Mannschaft fast ein wenig traurig sein, dass es nicht die doppelte Ausbeute gegeben hatte. In einer stets engen Partie konnte sich kein Team wirklich absetzen. Erst gegen Ende der zweiten Halbzeit erspielte sich die SG III eine 3 Tore Führung. Leider trafen die Gäste besonders gut zum Abschluss der Begegnung und die Heimmannschaft versäumte es beste Chancen zu nutzen. Daher wurde es am Ende sogar noch richtig spannend, da die DJK Erlangen/Baiersdorf eine Minute vor der Schlusssirene die 13:12-Führung erzielte. Wenige Sekunden vor Schluss konnte allerdings der verdiente Punkt mit einem 7m-Treffer behalten werden.

 

(20.11.2016) Heimspieltag in Freystadt
 

Die C-Jugend I der SG Rohr/Pavelsbach empfängt am Sonntag in heimischer Halle in Freystadt den FC Neunburg v.W. Die Gäste können mit einem Sieg die Tabellenführung in der Bezirksoberliga übernehmen, während die SG mit einer absolut ausgeglichen Bilanz von 4:4 Punkten und einer Tordifferenz von 0 im Mittelfeld zu finden ist. Doch die heimstarken Gastgeber sollte man nicht unterschätzen. Anpfiff der Partie erfolgt um 14:00 Uhr.

Anschließend trifft die dritte Mannschaft der Damen ab 16:00 Uhr auf die SG DJK Erlangen/Baiersdorf.

Den Abschluss des Heimspieltages macht die Damen I der SG mit dem Spiel gegen den TV 1881 Altdorf. Mit einem Sieg würde man an dem Tabellennachbarn aus Altdorf vorbei ziehen und hätte nach einem durchwachsenen Saisonbeginn eine solide Basis mit 5 Punkten aus 5 Spielen. Jedoch ist der TV nicht zu unterschätzen. Grundlage für einen erfolgreichen Verlauf des Abends wird sein, dass aus der in der Regel verlässlich stabilen Abwehr heraus auch Tore durch Gegenstöße oder die schnelle Mitte gelingen. Das Spiel beginnt um 18:00 Uhr.

 

(04.-06.11.2016) Damen I teilen sich die Punkte
 
Auswärts in Oberviechtach erspielte sich die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach einen Punkt beim 14:14. Die Gastgeber spielten ihre Angriffe lange aus und ließen sich Zeit. Dies kam der SG I nicht gerade zugute. Man ließ sich einschläfern, ließ hundertprozentige Chancen liegen, die phasenweise gut herausgespielt wurden. Die Abwehr stand, wie meist, gut und war in dieser Partie nicht das Problem. Im Gegensatz zu der Partie gegen den TSV Winkelhaid II war die junge Mannschaft mit Bewegung und über den Willen gekommen, gegen den HV Oberviechtach dagegen wurde dies ein wenig vermisst. Allerdings musste man auch auf etliche Stammkräfte verzichten, die an diesem Tag ausfielen. Am Ende teilte man sich die Punkte.

Ch. Bauer(1), A. Kobras(5/3), J. Zeller(1), K.Bauer(1), A. Seidel(3), A. Guttenberger(3)

Die C-Jugend II unterlag in Postbauer-Heng der JHG Regendreieck mit 18:23 und die Damen III mussten sich dem SC Eltersdorf II mit 29:8 geschlagen geben.

 

(04.-06.11.2016) Damen I in Oberviechtach 

Bereits am Freitag ist die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach in Oberviechtach zu Gast. Der Aufsteiger konnte bis dato einen Sieg einfahren und hat somit ebenso viele Punkte auf der Haben-Seite wie die SG I. Gegen den Aufsteiger sollten die zwei Punkte eingefahren werden. Nach dem wichtigen Sieg gegen den TSV Winkelhaid II ist der erste Schritt getan. Mit einer derartigen Angriffsleistung wird es auch gegen den HV Oberviechtach ab 19:00 Uhr gut laufen.

Einen Tag später empfängt die C-Jugend II in Postbauer-Heng die JHG Regendreieck. Der Anpfiff erfolgt um 14:00 Uhr.

Zum Abschluss spielt am Sonntag die Damen III um 13:30 Uhr in Erlangen gegen den SC Eltersdorf II. 

 

(22.10.2016) Knoten ist geplatzt
 

Die Einweihung der neuen Halle in Postbauer-Heng oblag am Samstag der C-Jugend II im Derby gegen die HSG Berching/Pollanten. Die SG unterlag mit 13:22.

Anschließend empfing die Damen I der SG den TSV Winkelhaid II. Anders als bei den ersten beiden Saisonspielen war von der ersten Minute an bei den Gastgebern zu spüren, wie sehr sie gewinnen wollten. Die Abwehr stand lückenlos zu Beginn der Partie, wodurch eine schnelle 5:1-Führung gelang. Vor allem die Chancenverwertung war deutlich verbessert. Der Bruch im Spiel der SG I ließ allerdings nicht lange auf sich warten und der TSV II traf zum 6:5-Anschluss. Davon ließ sich die SG Rohr/Pavelsbach I jedoch nicht wirklich beeindrucken. Im Angriff spielte man variabel und zielstrebig. Zwar gelang nicht alles, aber im Gegensatz zu den anderen Partien bewegte man sich im Angriff mit Zug zum Tor. Zur Halbzeit führte die SG I mit 13:10.

In der zweiten Hälfte zogen die Gastgeber weiter ihr Spiel konsequent durch. In der Abwehr schlichen sich ein paar Fehler ein. Im Großen und Ganzen spielte das junge Team jedoch einen schönen Handball, der am Ende mit einem 28:26 Sieg belohnt wurde.

Anja Kobras(6), Annalena Stigler(4/1), Katharina Fries(1), Johanne Zeller(3), Katja Hinterkausen(2), Anna Seidel(9/3), Sarah Wolf(1), Anita Guttenberger(2), Ann-Sophie Heinloth, Karina Pöllet, Nadine Abraham, Samanta Garcia, Tanja Seger

Ein paar Bilder des Spiel's findet ihr HIER.

Die B-Jugend unterlag auswärts in Hersbruck mit 15:8. 

 

(22.10.2016) Heimspielpremiere in Postbauer-Heng
 

Am Samstag findet das erste Heimspiel der SG Rohr/Pavelsbach in der neu erbauten Schulsporthalle in Postbauer-Heng statt. Ab 15:00 Uhr empfängt die C-Jugend II die HSG Berching/Pollanten zum Derby. Das Abendspiel um 19:00 Uhr bestreiten die Damen I gegen den TSV Winkelhaid II. Nach dem unglücklichen Saisonstart in die Bezirksoberliga mit zwei Niederlagen hat die personell angeschlagene Mannschaft noch kein Selbstvertrauen tanken können. Daher muss man sich weiter an der gelungen Saisonvorbereitung hochziehen und die gut herausgespielten Möglichkeiten der letzten Spiele nehmen und darauf aufbauen.

Ab 17:30 Uhr ist die B-Jugend der SG zu Gast in Hersbruck.  

 

(15./16.10.2016) Damen I unterliegen dem Aufsteiger

Bei den Damen I, die am Samstag zu Gast beim Aufsteiger aus Eckental waren, lief auch an diesem Tag wenig zusammen. Die 19:14 Niederlage war unnötig und selbst verschuldet. Dabei hatte es zu Beginn der Partie anders ausgesehen. Die Gäste aus Rohr/Pavelsbach präsentierten sich frischer als noch die Woche zuvor und gingen mit 2:0 in Führung, wobei diese deutlich größer hätte ausfallen müssen, wenn man die Menge der guten Torchancen sieht. Doch die Möglichkeiten ließ man liegen und brachte mit zwei einfachen Fehlern die Gastgeber ins Spiel. Von da an baute die HG Eckental ihre Führung auf vier Tore aus. Beim Stand von 9:5 wurden die Seiten getauscht. Auch die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehörten der SG I. Der verdiente 10:10 Ausgleich gelang, aber mehr leider auch nicht. Im Angriff wurden schlicht zu viele technische Fehler, 29 an der Zahl, gemacht und die Chancenverwertung blieb ein großes Manko. Allein die Abwehr mit den starken Torhütern war gut in Form, was nicht auf den Angriff überschwappte. So musste sich die SG I auch in ihrem zweiten Spiel geschlagen geben, da die Fehlerquote zu hoch war und der Weg in die Tiefe zu selten gesucht wurde.

Die Damen II machten es am Sonntag nicht besser und unterlagen aufgrund der eigenen Unkonzentriertheit im Derby gegen den TV Hilpoltstein mit 14:13.

Zur gleichen Zeit setzte sich die B-Jugend zu Hause gegen Puschendorf III mit 19:16 durch.

Die Damen III mussten sich mit 19:8 der TS Herzogenaurach II geschlagen geben.

 

(15./16.10.2016) Vorschau auf die nächsten Spiele 

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag gegen die HG SGS/TV Amberg trifft die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach auf den Aufsteiger aus Eckental. Am Samstag, den 15.10.2016, wird die Partie um 17:00 Uhr auswärts angepfiffen. Nach dem holprigen Saisonstart kann die SG I die Nervosität abschütteln und gegen die HG Eckental befreit aufspielen. Dabei wird die Damen I die neuen Trikots, gesponsert von pepperformance, tragen, denen ein großer Dank von Seiten der SG Rohr/Pavelsbach gebührt.

Am Sonntag empfängt der TV Hilpoltstein die Damen II der SG. Nach dem Warmspielen vergangenen Sonntag gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten III a.K. wird es nun ernst für die Damen II.

Vor heimischem Puplikum in der Mehrzweckhalle Freystadt trifft die B-Jugend um 15:00 Uhr auf den SV Puschendorf.

Den Abschluss machen die Damen III um 18:30 Uhr auswärts gegen den TS Herzogenaurach III a.K.

Damen I mit neuen Trikots


(09.10.2016) Damen I unterliegt 

Beim TSV Katzwang startete die B-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach am Sonntag in die Saison mit einer knappen 12:11 Niederlage. Nach einem guten Start, der eine schnelle Führung bescherte, ließ die SG nach. Am Ende reichte es leider nicht für einen Punkt.

Auch die C-Jugend II unterlag zu Hause in Freystadt gegen den ATSV Kelheim mit 13:15.

Anschließend empfing die Damen II die HSG Pyrbaum/Seligenporten III, die außer Konkurrenz antritt, weshalb nicht um Punkte gespielt wurde. Die Damen II zeigten sich in einer guten Verfassung. Phasenweise spielte man einen beweglichen und variablen Angriff, der Lücken in die Abwehr der Gäste riss. Lediglich die Chancenverwertung war ein Manko. Mit einem 15:15 endete die Partie.

Beim ersten Spiel der Damen I war die HG SGS/TV Amberg zu Gast in Freystadt. Bereits zu Beginn war die Nervosität der SG I deutlich spürbar. Viele Konzentrationsfehler führten zu leichten Ballverlusten. Die Abwehr war zu langsam auf den Beinen und arbeitete nicht als Verbund. Trotzdem konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, da auch der HG leichte Fehler unterliefen. Zum Seitenwechsel führten die Gastgeber sogar mit 9:8.

Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild. Eine starke Torfrau rettete die SG I ein um das andere Mal vor einem Rückstand. Doch im Angriff fehlte jeglicher Zug zum Tor. Auch Gegenstöße und leichte Tore fielen kaum auf Seiten der Heimmannschaft. Beim Stand von 14:14 verharrten beide Teams 12 Minuten lang, was das zerfahrene Spiel nur noch unterstrich. Am Ende hatte die HG Amberg das bessere Ende für sich, weil bei den Gästen als erster der Knoten platzte und die Führung in den letzten Minuten nicht mehr hergegeben wurde. Somit verlor die SG I mit 16:18. Im Großen und Ganzen stand die Abwehr solide und gut, aber im Angriff müssen die Damen I noch deutlich zulegen, wofür im Laufe der Saison noch viel Zeit bleibt.

 

(01./02.10.2016) Damen II erkämpft sich ersten Saisonsieg

Am Samstag wurde feierlich die neue Halle in Postbauer-Heng eingeweiht. Mit einer kleinen festen Tribüne, einer langen Fensterfront, modernen Kabinen und einem rutschfesten Boden hat die SG Rohr/Pavelsbach für die kommende Spielzeit ein kleines Schmuckkästchen bekommen.

Parallel dazu bestritt die SG III ihr erstes Auswärtsspiel gegen den HC Forchheim II. Die junge, unerfahrene Mannschaft unterlag deutlich mit 27:8 und zahlte dabei einiges an Lehrgeld. Dabei waren durchaus gelungene Ansätze im Angriff zu erkennen, lediglich der Abschluss war meist zu unpräzise. Auch in der Abwehr wurden noch zu viele Fehler gemacht. Doch was die Mannschaft gezeigt hat, können die Fehler im Laufe der Spielzeit ausgemerzt werden.

Einen Tag später empfing die HG SGS/TV Amberg II die Damen II der SG. Im ersten Saisonspiel tat sich die SG II in der ersten Hälfte sehr schwer. Die Abwehr sprach zu wenig miteinander und die dabei entstandenen Löcher wussten die Gastgeber zu nutzen. Dadurch musste sich die Gästemannschaft aus Rohr/Pavelsbach jedes Tor im Angriff mühselig erspielen und lagen zum Seitenwechsel mit 11:10 zurück. Doch in der zweiten Hälfte wurde die Abwehr deutlich sicherer. Zwar fehlten immer noch die leichten Tore durch Gegenstöße, aber mit ein wenig Wurfglück und cleveren Anspielen an den Kreis gelang die Führung und der schlussendlich erkämpfte 16:18 Auswärtserfolg.

 

(18.09.2016) Endspurt der Saisonvorbereitung
Die Damen I und II der SG Rohr/Pavelsbach haben am vergangenen Sonntag beim Vorbereitungsturnier in Erlangen zum Endspurt in der Saisonvorbereitung angesetzt. In den je sieben Spielen á 15 Minuten wurde viel getestet und ausprobiert. Einige Mängel können so noch behoben werden bis zum Einstieg in die neue Spielzeit. Die Damen II werden am 02.10.2016 in die Bezirksklasse Mitte in die Saison starten. Dagegen muss die SG I sich bis zum 08.10.2016 gedulden.
Bereits am Samstag absolvierte die C-Jugend in der Bezirksoberliga ihr erstes Saisonspiel. In Oberviechtach gewann die SG mit 25:22.
Damen II 2016/2017
 

(02./03.07.2016) Beachhandballturnier des TSV Weitramsdorf

Unsere Damen wurden erster Sieger beim Beachturnier des TSV Weitramsdorf.
Beachturnier 2016

// //]]>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen