Die aktiven Damen der SG Rohr/Pavelsbach der Saison 2015_16

Spielberichte Saison 2014/2015

 

(17.05.2015) C-Jugend schlägt sich gut in Landesligaqualifikation

In der Landesligaqualifikation am Sonntag, den 17.05.2015, traf die C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach auf den Gastgeber, Tuspo Heroldsberg, die SG Mintraching/Neutraubling und die SG Nabburg/Schwarzenfeld. Gegen Heroldsberg unterlag man knapp mit 7:6. Beim Bayernligisten aus Mintraching/Neutraubling verlor man deutlich 6:21. Das letzte Spiel gegen die SG Nabburg/Schwarzenfeld jedoch gewann man mit 16:12 und wurde in der Gruppe Dritter.
Die C-Jugend hat gezeigt, dass sie nächstes Jahr in der Bezirksoberliga definitiv mithalten kann. Die Abwehr stand in jedem Spiel einigermaßen kompakt und aggressiv. Im Angriff fehlt noch ein wenig die Flexibilität und Durchschlagskraft, aber in der Vorbereitung ist genug Zeit um das zu ändern.

 

(26.04.2015) SG I unterliegt Buckenhofen im Finale

Im Bezirkspokal traf im Final Four in Hersbruck jeweils der Bezirksoberligist auf die Mannschaften der Bezirksklasse. Der SV Buckenhofen tat sich beim Halbfinale gegen den HC Hersbruck schwer und gewann lediglich mit 11:12. Diese Warnung nahm sich die SG Rohr/Pavelsbach zu Herzen und ging von Anfang an konzentriert in die Partie gegen die DJK Erlangen. Am Ende siegte man deutlich mit 7:24. Das Spiel um Platz drei gewann im Anschluss der HC Hersbruck mit 25:10 gegen die DJK.
Im Finale standen sich somit Buckenhofen und Rohr/Pavelsbach gegenüber. Die SG I hatte in der Saison zweimal verloren und dabei keine gute Figur gemacht. Ganz anders im Pokal. In der ersten Hälfte sah man eine wahre Abwehrschlacht. Beide Reihen deckten aggressiv, aber keineswegs unfair. Jede Torchance musste sich hart erarbeitet werden, Gegenstöße kamen in der ersten Hälfte gar nicht zustande. Auch die A-Jugendlichen in den Reihen der SG I trugen ihren Teil dazu bei, indem sie unbekümmert aufspielten. Technische Fehler wurden die ersten 30 Minuten vergeblich gesucht. Beim Stand von 8:8 wechselte man die Seiten.
Erst in der zweiten Hälfte schlich sich der Schlendrian ein. Drei Unaufmerksamkeiten auf Rohr/Pavelsbacher Seite gaben dem SV die Gelegenheiten davonzuziehen und diesen Vorsprung holte die SG I nicht mehr ein. Am Ende stand zwar der Sieg für Buckenhofen, aber die SG I hatte gezeigt, dass der vermeintliche Angstgegner durchaus schlagbar war, wenn man sich auf die spielerischen Fähigkeiten besinnt.

 

(26.04.2015) Bezirkspokal

Am Sonntag, den 26.04.2015, findet in Hersbruck der Bezirkspokal der Handballdamen des Bezirkes Ostbayern statt. Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach trifft im Halbfinale auf die DJK Erlangen. Zuvor trifft bereits der SV Buckenhofen im ersten Halbfinale auf den Gastgeber, HC Hersbruck. Die Sieger der Duelle stehen sich noch am selben Tag im Finale um den Pokal gegenüber.
Gegen die DJK aus Erlangen wird die Prämisse der SG I vor allem sein, die Konzentration hoch zu halten und den Gegner nicht zu unterschätzen. Weil die DJK in der Bezirksklasse den letzten Platz belegt hat, kann sie gegen die SG I, die in der BOL dritter wurde, befreit aufspielen. Die Gefahr, sich zu blamieren, liegt eindeutig auf Seite der SG aus Rohr/Pavelsbach. Trotzdem sollte das Finale erreicht werden.

 

(19.04.2015) C-Jugend steigt in BOL auf

Am Sonntag hat sich die C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach vorzeitig für die Bezirksoberliga in der nächsten Spielzeit qualifiziert. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Hemau gelang ein überzeugender 2:11- Auftakterfolg. Auch gegen den SV Buckenhofen gab man sich mit einem deutlichen 6:15 Sieg keine Blöße. Gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten, die bis dato ebenfalls verlustpunktfrei war, musste man gewinnen, um den Aufstieg in die BOL zu sichern. Mit einem eindrucksvollen 14:7 konnte Rohr/Pavelsbach das kleine Derby klar für sich entscheiden. Im letzten Spiel gewann die SG mit 10:6 noch gegen die HSG Erlangen/Niederlindach. Dadurch sichert sich die C-Jugend vor allem dank einer starken Abwehr den ersten Platz in der Gruppe und darf sich somit in drei Wochen sogar in der Landesligaqualifikation beweisen. Das Zielt, der Aufstieg in die Bezirksoberliga, ist jedoch gesichert.

 

(19.04.2015) Damen I beenden Saison als Dritter

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach unterlagen im letzten Spiel in Amberg der HG zwar mit 28:23, jedoch kann man mit dem Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. Als Aufsteiger beendet man die Punkterunde auf dem dritten Tabellenplatz.
Die SG I bemühte sich von Anfang an auf Tempo zu spielen um die Gastgeber aus Amberg müde zu laufen. Doch im Positionsangriff fehlte wiederholt die Bewegung ohne Ball und die vorhandenen Lücken wurden nicht konsequent bis zum Ende genutzt. Stattdessen führten leichtsinnige Anspiele zu Gegenstößen der HG Amberg und deren ersten drei Tore-Führung. Nach einer frühen Auszeit der Gäste kamen diese endlich im Spiel an, auch wenn in der Abwehr der wirkliche Wille vermisst wurde. Dagegen spielte man im Angriff ruhiger und glich zur Halbzeit auf 13:13 aus. 
In der zweiten Hälfte bemühte man sich weiterhin auf das Tempo zu drücken und hinten defensiver zu stehen. Die SG I ging auch 16:15 in Führung, allerdings wurden im Anschluss zahlreiche Chancen liegen gelassen, womit versäumt wurde, die Führung weiter auszubauen. Die HG Amberg dagegen stellte sich besser auf die veränderte Abwehr ein, nutzte die Möglichkeiten entschiedener. Somit zogen die Gastgeber auf 20:16 davon. Dieses Mal kostete es die SG I deutlich mehr Kraft den erneuten Anschluss zu finden. Zwar kam man auf 24:22 heran, trotzdem ließ man erneut Gelegenheiten liegen, die weh taten. Denn die Amberger hatten nicht vor, einen Gang zurück zu schalten. Die SG Rohr/Pavelsbach spielte sich bis zum Tor und Amberg verwertete den aus dem gehaltenen Ball resultierenden Konter. Somit verlor die SG I im letzten Saisonspiel mit 28:23 vielleicht ein wenig zu hoch. Dennoch war man an diesem Tag einfach gedanklich einen Schritt zu langsam.

Mit der Saison kann die junge Mannschaft dessen ungeachtet vollkommen zufrieden sein. Mit dem dritten Platz in der Bezirksoberliga und 30:14 Punkten hat man das Saisonziel mehr als erfüllt. 

 

(19.04.2015) Saisonende gegen Amberg

Nach einer langen Saison in der Bezirksoberliga treten die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach im letzten Spiel gegen die HG SGS/TV Amberg an. Anpfiff ist am Sonntag um 16:00 Uhr in Amberg. Für die Gastgeber zählt nur ein Sieg um einer drohenden Relegation um den Nichtabstieg aus dem Weg zu gehen. Von daher ist vom Gegner kein Ballgeschiebe zu erwarten, sondern konsequenter Handball. Nach der Niederlage gegen Forchheim kann man bei der SG I schwer einschätzen, inwiefern diese Partie bereits wieder aus den Köpfen verschwunden ist. Obwohl die Damen I den dritten Platz in der Tabelle bereits sicher haben, will Rohr/Pavelsbach das Spiel trotzdem nicht verlieren, sondern sich mit einem Sieg anständig verabschieden.

 

(11.04.2015) Damen I kassieren Klatsche

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach unterlagen dem HC Forchheim im letzten Heimspiel deutlich mit 19:32.

Der HC Forchheim dominierte das Spiel von Anfang an. In der Abwehr war die SG I bei jeder Aktion der Gäste einen Schritt zu langsam. Man bekam keinen Zugriff auf die mit Tempo agierenden Forchheimerinnen. Im Angriff dagegen war man zu ungeduldig. Die offensive Abwehr des HC wäre mit Bewegung und Agilität durchaus zu überwinden gewesen. Jedoch gelang es der SG I nicht den harten Abwehrriegel mit Geduld auseinander zu ziehen. Die Torchancen, die sich die Heimmannschaft erspielte, wurde zu allem Überfluss noch vergeben. Beim Stand von 9:16 wurden die Seiten gewechselt, doch der Spielverlauf bleib unverändert. Die SG I fand nicht zu ihrem Spiel. Auch die schnelle rote Karte für Abwehrchefin des HC Forchheim in der zweiten Hälfte aufgrund der dritten Zeitstrafe konnte die SG I nicht nutzen. Eben so wenig die häufige Überzahl. Es war wie verhext. Sobald sich die Gastgeber den Ball in der Abwehr geholt hatten, verloren sie ihn rasch wieder. Nur in seltenen Phasen war Rohr/Pavelsbach auf der Höhe des Geschehens. Am Ende verlor man das Duell um Platz 2 klar mit 19:32, weil an diesem Tag absolut nichts funktioniert hatte. Doch aus den Fehlern wird die junge Mannschaft lernen und beim Saisonabschluss in Amberg noch einmal alles in die Waagschale werfen.
Ein paar Bilder des Spiels findet ihr HIER.

 

(11.04.2015) Letztes Heimspiel der Damen I

Im letzten Heimspiel der Saison empfangen die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach am Samstag den HC Forchheim. In Postbauer-Heng treffen die beiden Teams ab 19:00 Uhr aufeinander. Brisanz verspricht die Partie durch mehrere Faktoren. Erstens kann sich die SG I mit einem Sieg durchaus noch den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga sichern, den derzeit die Gäste belegen. Zweitens hat der HC noch für das Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison eine Rechnung offen. Beim Rückspiel in der Bezirksliga 2013/14 verspielten die Forchheimer den direkten Aufstieg in Heng durch eine Niederlage und mussten somit in die Qualifikationsrunde. Drittens ging das Hinspiel Unentschieden aus, womit beide Mannschaften nicht wirklich zufrieden waren. Auch die kommende Begegnung wird an Dramatik und Spannung nicht hinter dem Berg halten.
Für die treuen Fans der SG Rohr/Pavelsbach wird die Mannschaft nach dem Spiel ein kleines Buffet aufbauen. Die Mädels würden sich freuen, wenn viele mit ihnen zusammen das Ende der Heimspiele und eine bereits jetzt gelungene Saison ausklingen lassen.

 

(28./29.03.2015) Damen I gelingt Sieg über HC Weiden

Die erste Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach gewann am Samstag vor heimischem Publikum mit 21:19 gegen den HC Weiden. Die Damen III a.K. beendeten die Saison mit einem 18:18 beim TSV Winkelhaid III. Die SG III nahm nicht an der Punkterunde teil, erzielte allerdings 8 Siege und ein Unentschieden, ein gutes Ergebnis.

Sowohl der HC Weiden als auch die SG Rohr/Pavelsbach I hatte verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen. Dementsprechend ausgeglichen gestaltete sich die Partie von Anfang an. Technische Fehler auf beiden Seiten sowie fahrlässig vergebene Torchancen hielten beide Teams davon ab, sich einen Vorsprung zu erspielen. Eine hektische Partie, geprägt von Ballverlusten, entwickelte sich. Die Gastgeber versuchten durch Laufspiele die Abwehr der Gäste auseinander zu ziehen, was nicht immer so gelang wie gewünscht. Trotzdem ging die SG I mit einer 12:11 Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause allerdings merkte man die Anspannung noch deutlicher. Der HC aus Weiden glich aus und übernahm erstmals in dieser Partie die Führung. Grund dafür war, dass die SG I ihre Linie verloren hatte. Man bemühte sich nicht mehr darum, lange Angriffe auszuspielen, sondern warf die Bälle weg. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie führte der HC Weiden mit 16:18, doch die SG I ließ sich nicht verrückt machen. Im Gegenteil. Die Abwehr stand deutlich besser und aggressiver, jedoch nicht unfair. Der HC fand kaum mehr Lücken und wenn, stand immer noch die Torhüterin im Weg. Rohr/Pavelsbach ging nun ihrerseits wieder in Führung und übernahm die Oberhand über die Partie. Zwei Minuten vor dem Ende beim Stand von 20:19 für die SG I hatte man sogar zwei Matchbälle, die man leichtfertig vergab. Nur aufgrund der absolut sicheren Abwehr erzwang man den dritten, den man verwandelte und mit 21:19 überraschend den ersten Sieg über den HC Weiden errang.

 

(28./29.03.2015) Damen II und III beenden Saison

In Postbauer-Heng empfängt die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach am Samstag um 19:00 Uhr den HC Weiden. Der umkämpfte Sieg gegen den TV Altdorf am vergangenen Wochenende hat der Mannschaft um Volker Bertl viel Selbstbewusstsein gegeben. Trotzdem ist noch jedem das hart umkämpfte Unentschieden, das die SG I in Weiden erringen konnte, im Hinterkopf. Auch dieses Mal werden die Gastgeber einen fast fehlerfreien Handball spielen müssen, um die Gäste bezwingen zu können. Ab 20:00 Uhr bestreitet die Damen II ihr letztes Saisonspiel in Erlangen gegen die DJK. Im Hinspiel gab es einen deutlichen 27:8 Erfolg. Auch im Rückspiel sollte die SG II die Heimmannschaft im Griff haben und nichts anbrennen lassen.

Am Sonntag trifft die Damen III a.K. in Winkelhaid auf den TSV III. Beginn ist um 15:00 Uhr. Auch für die außer Konkurrenz antretende dritte Mannschaft ist es das letzte Spiel in der laufenden Runde.

 

(22.03.2015) Sieg über Altdorf

Am Sonntag waren die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach zu Gast beim TV 1881 Altdorf. Im Hinspiel hatten die Gäste noch mit 36:20 deutlich gesiegt, doch im Rückspiel stand eine stark veränderte und verjüngte Mannschaft auf dem Parkett aufgrund der zahlreichen Ausfälle der SG I.  Trotzdem spielte man von Anfang an engagiert und erzielte so einen kleinen Vorsprung, der allerdings aufgrund von Nachlässigkeiten in der Abwehr und unkonzentrierte Abschlüsse im Angriff zum 8:7 für die Gastgeber führte. Doch die SG I nahm das Ruder wieder in die Hand, indem man durch eine starke Abwehrarbeit die Altdorfer vor gehörige Probleme stellte. Dazu war die Verwertung der Torchancen der Gäste überraschend effektiv. Mit einer verdienten 11:15 Führung für die SG I wechselte man die Seiten. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel etwas ruppiger, blieb aber im Rahmen. Obwohl man sich einige Unachtsamkeiten in der Defensive leistete, war der Sieg für die SG Rohr/Pavelsbach nie wirklich in Gefahr. Die Spielerinnen, die aushalfen, integrierten sich problemlos und kamen zu Erfolgen. Es war kein schönes Handballspiel, aber über Kampf, Wille und Einsatz gewann die SG I verdient mit 30:25.

 

(22.03.2015) Damen I gastieren in Altdorf

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach treten am Sonntag auswärts beim TV 1881 Altdorf an. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in Altdorf. Nach der erneuten Niederlage gegen den SV Buckenhofen geht es für die SG I vor allem darum wieder in die Spur zu finden. Dazu muss die Abwehr deutlich dichter und stabiler stehen. Beide Mannschaften werden die Punkte nicht kampflos aufgeben, vor allem da Altdorf immer noch gegen den Abstieg kämpft.

 

(15.03.2015) D-Jugend I wird Vizemeister

D-Jugend I wird Vizemeister

Der D-Jugend I der SG Rohr/Pavelsbach gelang hinter dem ESV Regensburg der Vizemeistertitel in der Bezirksoberliga. In Regensburg gewann die SG mit 33:18 klar gegen die SG Auerbach/Pegnitz und erzielte ebenfalls gegen die HG Hemau/Beratzhausen einen 19:11 Sieg.
Vor heimischem Publikum in der Mehrzweckhalle Freystadt behielt auch die zweite Damenmannschaft beide Punkte zu Hause, denn der Baiersdorfer SV wurde mit 24:20 bezwungen. Vor dem letzten Spieltag steht der vierte Platz in der Tabelle somit bereits fest.
Die Damen I dagegen konnten sich nicht für die Heimpleite gegen Buckenhofen revanchieren. Auswärts unterlag die SG I deutlich mit 26:16 gegen den SV.
Die Partie begann mit viel Tempo und Umschaltspiel. Ballverluste wurden provoziert, Konter vorgetragen und vor allem die SG I musste aufpassen, damit aus dem Tempohandball keine Hektik entstand. Das Spiel wogte hin und her, die Führung wechselte. Zumindest bis die Gastgeber erkannten, dass die Schiris viel zu ließen. Von da an wurde die Gangart rauer, was die Gäste aus Rohr/Pavelsbach versäumten gleich zu tun. Der SV Buckenhof zog langsam, aber beständig davon und die SG I machte ihnen das Leben durch hektische, unpräzise Abschlüsse auch leicht. Zur Halbzeit lag man bereits mit 10:15 hinten und hatte einen Ausfall, der Spielhärte geschuldet, zu beklagen.
Die zweite Hälfte wurde nur geringfügig besser. Statt ebenso in der Abwehr zu schieben und arbeiten, sah man dem Gegner beim Kombinieren aus sicherer Entfernung zu. Im Positionsangriff kam die SG I kaum an das Tor heran und beim Tempospiel gelang zwar ein guter Abschluss, aber meist war der Torwart des SV zur Stelle. Die SG I erlebte einen rabenschwarzen Tag, der lediglich die letzten Minuten ein wenig besser wurde. Allerdings viel zu spät. Dadurch unterlag man deutlich mit 26:16 einem guten, jedoch nicht übermächtigen Gegner, dem man schlicht zu viel Platz gelassen hatte.

 

(15.03.2015) Handballtag in Freystadt

In der Mehrzweckhalle in Freystadt lädt die D-Jugend II aus Rohr/Pavelsbach am Samstag, den 15.03.2015, zum Turnier. Beginn ist um 10:00 Uhr mit der Partie der SG gegen die SG Altdorf/Winkelhaid. Um 12:15 Uhr spielt der Gastgeber gegen den HC Sulzbach/Rosenberg. Das Spiel der Damen III a.K. gegen den ATSV Kelheim e.V. II wurde seitens Kelheim leider abgesagt. Den Tag in Freystadt beschließt die Damen II gegen den Baiersdorfer SV.

Parallel dazu tritt die D-Jugend I der SG Rohr/Pavelsbach in Regensburg zuerst gegen die SG Auerbach/Pegnitz an und danach gegen die HG Hemau/Beratzhausen. Auswärts treffen die Damen I auf den SV Buckenhofen. In der Vorrunde konnten die Buckenhofener der SG eine deutliche 17:24 Niederlage hinzufügen. Durch eine deutliche Leistungssteigerung soll die Revanche gelingen.

 

(07./08.03.2015) A-Jugend siegt, C-Jugend unterliegt

Die Damen II der SG Rohr/Pavelsbach besiegten am Samstag den SC Eltersdorf II mit 20:15. Zur gleichen Zeit gewann die A-Jugend in Amberg gegen die HG mit 22:12. Die C-Jugend unterlag derweil in eigener Halle mit 22:18 der HSG Pyrbaum/Seligenporten im Derby. Zum Abschluss des Tages konnten die Damen ein 27:23 über die TS Herzogenaurach erringen. Die D-Jugend II musste am Sonntag sowohl gegen die SG Altdorf/Winkelhaid II mit 26:11 als auch dem TV Hilpoltstein mit 21:12 Niederlagen hinnehmen.

Die A-Jugend begann konzentriert. Trotz der langen Angriffe der Amberger blieben die Gäste aus Rohr/Pavelsbach stets aufmerksam und ließen kaum Chancen zu. Jeder Ballgewinn in der Abwehr führte zu einem schnellen Gegenzug, der meist erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Auch im Positionsspiel war der SG der Wille, ein Tor erzielen zu wollen, deutlicher anzumerken als noch in den Spielen zuvor. Vor allem die Beweglichkeit und Laufbereitschaft brachte Lücken in die Amberger Abwehrreihe. In der zweiten Hälfte ließ die SG kurz nach, was aufgrund der relativ klaren 6-Tore-Führung allzu nachvollziehbar war. Doch nach 10 Minuten war die Konsequenz zurück im Spiel der Gäste und ein lockerer 22:12 Sieg wurde eingefahren. Damit beendet die A-Jugend die Saison in der Bezirksoberliga mit einem Sieg und auf Platz 5 mit 14:14 Punkten.

Die C-Jugend konnte gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten erneut nicht gewinnen. Trotz der 18:22 Niederlage kann die SG auf eine gute Saison zurück blicken, die auf dem 6. Platz mit 13:15 Punkten endet.

Die Damen I bekamen das erwartet harte Spiel gegen kompakt auftretende Herzogenauracher. Den Anfang verschliefen die Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach ein wenig. Vielleicht auch gestört von der Manndeckung der Gäste. Nach wenigen Minuten allerdings kamen die Damen I besser in die Partie und erarbeiteten sich eine kleine Führung, die jedoch nur wenige Spielzüge bestand hatte. Es war eine Begegnung, die bis kurz vor der Halbzeit kein wirkliches Absetzen einer Mannschaft zuließ. Nur dank eines Laufes der SG I ging diese mit 15:10 in die zweite Halbzeit.
Aber gedanklich blieb die SG I nach der Pause in der Kabine. Die TS konnte bis auf 16:15 herankommen und sogar mit 17:18 in Führung gehen, bevor die Gastgeber wieder auf Betriebstemperatur schalteten. Die Gangart wurde auf beiden Seiten ein wenig rauer, die Teams kämpften um jeden Ball. Trotzdem behielt die SG I den kühleren Kopf. Langsam erspielte man sich eine solide 4-Tore-Führung, die bis zum Ende bestand hatte. Das Spiel endete schließlich mit 27:23.

 

(07/08.03.2015) C- und A-Jugend beenden Saison

Am Samstag, den 07.03.2015, treffen die Damen II der SG Rohr/Pavelsbach in Erlangen auf den SC Eltersdorf II. Anpfiff wird um 14:00 Uhr sein. Die A-Jugend tritt in ihrem letzten Saisonspiel um 15:30 Uhr in Amberg gegen die HG SGS/TV Amberg an. Ein versöhnlicher Abschluss einer verkorksten und verletzungsgeplagten Saison sollte gegen den aktuellen Tabellenletzten gelingen.
Der Spieltag zu Hause in Postbauer-Heng wird von der C-Jugend um 16:00 Uhr eingeläutet. Es kommt zum Derby zwischen der SG und der HSG Pyrbaum/Seligenporten. Beim letzten Aufeinandertreffen musste die SG eine knappe Niederlage hinnehmen. Das Rückspiel ist gleichzeitig der Saisonabschluss und verspricht Spannung. Um 18:00 Uhr empfangen die Damen I den TS Herzogenaurach II. Das Hinspiel war von vielen Nicklichkeiten geprägt. Daher wird ein enges und rassiges Rückspiel erwartet. 
Am Sonntag spielt die D-Jugend II der SG ein Turnier und trifft dabei auf die SG Altdorf/Winkelhaid II und den TV Hilpoltstein.

 

(07./08.02.2015) Damen I besiegen Erlangen/Niederlindach

Am Samstag unterlag die C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach im Derby der HSG Pyrbaum/Seligenporten in Pyrbaum mit 20:22. Die D-Jugend II unterlag sowohl gegen den TS Herzogenaurach als auch gegen den HC Erlangen II. Der D-Jugend I erging es in Freystadt nicht besser. Sie unterlag dem ESV Regensburg mit 19:21 und dem HC Erlangen mit 20:16. Auch die Damen II konnte es nicht besser machen und musste sich der DJK SV Berg mit 18:27 geschlagen geben. Allein die Damen I konnten die HSG Erlangen/Niederlindach mit 31:18 nach Hause schicken.
Schnell führten die Damen I gegen den Tabellenletzten aus Erlangen mit 6:1. Doch die Konsequenz, die die Gastgeber in den ersten Minuten an den Tag gelegt hatten, wurde bald vermisst. Die HSG schloss auf. Die Abwehr stand wieder besser. Die SG I erspielte sich wieder langsam einen größeren Vorsprung. Obwohl die Gastgeber viele Chancen ungenutzt ließen, stand es zur Halbzeit 15:9.
Zu Beginn der zweiten Hälfte war die SG I noch geistig in der Kabine. Somit konnte die HSG Erlangen/Niederlindach auf bis zu zwei Tore herankommen. Aber auch davon blieb die Damen I unbeeindruckt. Sie fand zurück zu ihrem Spiel. Solide Abwehr und leichte Tore durch die erste und zweite Welle. Allein die Chancenverwertung blieb das Manko an diesem Tag. Der 31:18 Sieg war selbst in dieser Höhe absolut verdient.

Ein paar Bilder des Spiels findet ihr HIER.

 

(07./08.02.2015) Heimspieltag in Freystadt

Am Samstag, den 07.02.2015, steht das Derby der C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach gegen HSG Pyrbaum/Seligenporten an. Anpfiff in Pyrbaum ist um 14:30 Uhr.
Am Sonntag, den 08.02.2015, beginnt der Spieltag mit der D-Jugend II auswärts in Herzogenaurach. Gegner werden der TS Herzogenaurach und der HC Erlangen II sein. Anschließend ist Anpfiff für das D-Jugend Turnier in der Mehrzweckhalle Freystadt. Die D-Jugend I empfängt um 12:00 Uhr den ESV Regensburg und ab 14:15 Uhr den HC Erlangen. Das zweite Derby tragen die Damen II der SG und die DJK Berg um 17:00 Uhr aus. Die SG II hat durchaus Chancen, einen Sieg aus diesem Spiel davon zu tragen. Dazu muss aber vor allem die Einstellung stimmen. Den Abschluss machen um 19:00 Uhr die Damen I. Das Schlusslicht aus Erlangen/Niederlindach ist zu Gast in Freystadt. Letzte Woche wurde den Gastgebern vor Augen geführt, dass man in der Bezirksoberliga keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen darf.

 

(31.01.2015/01.02.2015) Nur Damen I punkten

Ein mageres Wochenende liegt hinter der SG Rohr/Pavelsbach. Am Samstag verlor die D-Jugend II gegen den TV Hilpoltstein mit 15:6 und gegen den HC Sulzbach-Rosenberg mit 13:14. Auch die Damen II konnte beim außer Konkurrenz antretenden TV Altdorf II nicht siegen. Mit 24:22 verlor man auch in Altdorf. Bei der C-Jugend waren es die letzten Sekunden in der Partie gegen den TSV Katzwang, die zumindest einen Punkt kosteten. Mit 15:14 musste man sich geschlagen geben durch einen Konter in letzter Minute. Gleichzeitig unterlag auch die Damen III a.K. in Hemau/Beratzhausen mit 23:20. Die A-Jugend, die in Postbauer-Heng den HC Sulzbach-Rosenberg empfing und somit den Tabellenersten zu Gast hatte, spielte zwar deutlich besser als gegen Lauf die Woche zuvor. Allerdings waren trotz allem zu viele taktische Mängel an der Tagesordnung. Die saftige 32:10 Niederlage kam hauptsächlich durch Konter des HC zu Stande. Einzig die Damen I am Sonntag konnten sich gegen Mintraching/Neutraubling zwei Punkte sichern. Mit 25:20 fuhr man einen Arbeitssieg ein.

Die erste Hälfte begann auswärts gut für die SG I. Der Ball wurde schnell durch die eigenen Reihen gespielt und die Chancen genutzt, während die Abwehr solide stand. Mit 3:0 ging Rohr/Pavelsbach in Führung. Diese wurde zwar nach wenigen Minuten wieder verspielt und Mintraching/Neutraubling glich aus, aber die SG I ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Die Gäste spielten konsequent weiterhin ihren Tempohandball und zogen wieder mit 6 Toren davon. Nach zwanzig Minuten aber kam ein Bruch ins Spiel. Die Abschlussmöglichkeiten wurden vergeben und die Rückzugsbewegung war schlicht zu langsam. Somit konnten die Gastgeber bis zur Pause auf 9:13 heranrücken. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel stetig schlechter. Auf die 1. und 2. Welle wurde mittlerweile fast komplett verzichtet und die Abwehr wackelte ein ums andere Mal bedenklich. Trotzdem konnte der 5-Tore-Vorsprung gehalten werden. Bis ein völliger Bruch ins Spiel der SG I einzog. Man lud den Gegner zu Kontern ein, setzte fast den sicher geglaubten Sieg aufs Spiel. Aber Mintraching/Neutraubling leistete sich zu viele Fehler. Die SG I holte die zwei Punkte  mit einem 25:20 Sieg und legt das Spiel unter „Arbeitssieg“ zu den Akten.

 

(31.01./01.02.2015) Wochenendvorschau

Am Samstag, den 31.01.2015, spielt die D-Jugend II der SG Rohr/Pavelsbach in Sulzbach gegen den TV Hilpoltstein und den HC Sulzbach-Rosenberg. Die Damen II treffen um 12:30 Uhr auswärts auf den TV Altdorf II a.K. Nach den beiden entscheidenden Niederlagen geht es gegen Altdorf um nichts außer darum, neues Selbstvertrauen zu bekommen. Ab 16:00 Uhr findet die Partie der Damen III a.K. gegen die HG Hemau/Beratzhausen statt. Zur gleichen Zeit begegnen sich die C-Jugend der SG und der TSV Katzwang in Nürnberg. Die A-Jugend empfängt um 17:00 Uhr in Postbauer-Heng den Ersten aus Sulzbach-Rosenberg. Am Sonntag rundet die Damen I gegen Mintraching/Neutraubling das Wochenende ab. Ab 18:00 Uhr sollte das Spiel gegen den Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

 

(24.01.2015) Regensburg kam, sah... und musste besiegt abziehen

Den langen Handballtag eröffnete die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach gegen den TSV Lauf und verlor mit 24:11. Die D-Jugend II unterlag knapp gegen den HC Erlangen II mit 15:12, konnte allerdings den TS Herzogenaurach mit 13:11 bezwingen.

Die C-Jugend schaffte es in eigener Halle nach zwei Niederlagen in Folge gegen den ESV Flügelrad einen 19:17 Sieg zu erringen und die Talfahrt zu stoppen. Anschließend besiegten die Damen III a.K. die HG SGS/TV Amberg II mit 23:14. Die SG II empfingen den HC Forchheim II und mussten sich mit 19:24 geschlagen geben. Den Abschluss machten die Damen I, die den ungeschlagenen Landesligaabsteiger SG DJK SB/SC Regensburg zu Gast hatten. Überraschend siegte der Aufsteiger aus Rohr/Pavelsbach mit 29:25.

Mit dem HC Forchheim II kam der Zweite der Tabelle nach Postbauer-Heng. Eben diesen Platz wollten die Damen II am Ende der Saison haben. Voraussetzung dafür war allerdings ein Sieg gegen den HC II. Anfangs hielt die SG II noch gut mit. Ein enges Spiel mit einigen technischen Fehlern entwickelte sich. Keine der beiden Mannschaften konnte sich richtig absetzen. Erst gegen Ende der ersten Hälfte verlor die SG II den Faden im Aufbauspiel und die Abstimmung in der Abwehr passte nicht mehr. Die Gäste zogen leicht davon. Doch zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Gastgeber bereits wieder ausgleichen. Trotzdem war der Angriff zu statisch bei der Heimsieben. Auch die Inkonsequenz in der Abwehr machte es schwer die langsam aber sicher davon ziehenden Forchheimer auf Schlagdistanz zu halten. Am Ende reichte es nicht für einen Sieg. Mit der 24:19 Niederlage sind die ersten beiden Plätze in weite Ferne gerückt.

Mit der SG DJK SB/SC Regensburg hatten die Damen I den wohl schwersten Brocken der Liga zu Gast. Die 32:24 Niederlage im Hinspiel hatte die SG I noch im Kopf und jedem war klar, dass man ohne Druck einfach Handballspielen konnte. Schließlich hatte man sowieso bestenfalls nur Außenseiterchancen. Doch bereits die ersten 5 Minuten schürten einen kleinen Funken der Hoffnung. Regensburg gelang, auch aufgrund einer hervorragenden Tanja Seger im Tor, kein einziger Treffer. Die SG I dagegen legte los wie die Feuerwehr und führte bald mit 4:1. Ein Spiel wie im Film zeichnete sich ab. Die Leistung der Heimmannschaft war leidenschaftlich und die Gäste aus Regensburg wurden sichtlich entnervter, leisteten sich viele Fehler. Rohr/Pavelsbach I zog Tor um Tor davon und ließ sich auch von der körperbetonten Abwehr nicht aus dem Konzept bringen. Zur Halbzeit stand es 13:7 für den Aufsteiger. In der zweiten Hälfte zeigte die DJK schnell, dass sie sich mit einer Niederlage nicht so schnell einverstanden zeigen würde. Doch die SG I hielt dagegen, auch wenn der Vorsprung schmolz. Selbst eine doppelte Unterzahl überstanden die Gastgeber sehr gut und Seger im Tor brachte einmal mehr die Regensburger Werferinnen zur Verzweiflung. Mittlerweile war das Spiel rauer geworden. Beide Teams spürten, dass die Sensation in der Luft lag. Selbst als die Gäste zum 21:20 aufschlossen verlor die SG I nicht die Nerven. Im Gegenteil. Durch zwei schnelle Tore war der 3-Tore-Vorsprung wieder hergestellt und die Uhr tickte beharrlich gegen die DJK. Obwohl sich die SG I, auch aufgrund des Kraftverschleißes während dem Spiel, immer mehr Fehler leistete, kamen die Regensburger nicht mehr näher. Am Ende gewann die SG Rohr/Pavelsbach I mit einer herausragenden Leistung gegen die deutlich favorisierten Gäste aus Regensburg überraschend, aber verdient mit 29:25. Dieser Sieg gelang mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer überragenden Torhüterin mit 17 gehaltenen Bällen.

Damen I schlägt bis dato ungeschlagene SG DJK SB/SC Regensburg

 

(24.01.2015) Heimspieltag in Postbauer-Heng

Die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach trifft am Samstag, den 24.01.2015, in Lauf auf den TV 77 Lauf. Anpfiff ist um 12:45 Uhr. Die D-Jugend II spielt in Erlangen gegen den HC Erlangen II und den TS Herzogenaurach. Um 13:00 Uhr eröffnet die C-Jugend den Handballspieltag in Postbauer-Heng gegen den ESV Flügelrad. Die Damen III a.K. empfangen um 15:00 Uhr die HG SGS/TV Amberg II. Nach der Niederlage gegen den HC Hersbruck steht das nächste Topspiel bei den Damen II an. Der HC Forchheim II, der letzte Woche an der SG II vorbei auf den zweiten Tabellenplatz geklettert ist, kommt zu Gast. Beginn der Partie ist um 17:00 Uhr. Zum Abschluss kommt die SG DJK SB/SC Regensburg nach Postbauer. Das Hinspiel in Regensburg hat die Damen I beeindruckt, aber gleichzeitig aufgeführt, dass der Landesligaabsteiger durchaus geärgert werden kann, wenn alles passt. Ab 19:00 Uhr kann die SG I beweisen, wie schwer sie es den Gästen machen kann.

 

(17./18.01.2015)

Am Samstag besiegte die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach die SG Schwabach/Roth/Abenberg in Freystadt deutlich mit 18:10. Zeitgleich unterlag die C-Jugend der SpVgg Diepersdorf auswärts mit 15:22. Abends kam es zum Aufeinandertreffen in der Bezirksklasse West zwischen dem Spitzenreiter HC Hersbruck und dem Verfolger SG II. In einem spannenden Spiel unterlagen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach mit 12:11. Am Sonntag konnte die D-Jugend I gegen Hemau/Beratzhausen mit 20:10 und gegen den HC Erlangen mit 25:22 gewinnen. Im Aufeinandertreffen des TSV Winkelhaid und der SG Rohr/Pavelsbach I gab es keinen Sieger beim 29:29.

Den Damen II der SG merkte man deutlich die Nervosität an. Zahlreiche technische Fehler, haarsträubende Ballverlust und vor allem Standhandball kennzeichnete eigentlich die komplette erste Hälfte der Gäste. Der HC dagegen fand zu seinem Aufbauspiel und ging mit 4:1 in Führung. Doch die Torhüterin der SG II machte nun dem Gastgeber einige Probleme, vor allem die 7-Meter konnte der HC nicht verwerten. Somit blieb die SG II im Spiel und nach einer zähen ersten Hälfte stand es nur 7:4. Die zweite Halbzeit begann zunächst völlig gegenteilig. Nach Ballverlusten des HC konnten die Gäste aus Rohr/Pavelsbach endlich ihre Schnelligkeit nutzen und glichen bereits nach 5 gespielten Minuten in Durchgang zwei zum 7:7 aus. Ein Ruck ging durch die Gastmannschaft, die, auch weil der HC nun eine ebenso hohe Fehlerquote aufwies wie die SG II, sogar auf eine 2-Tore-Führung ausgebaut werden konnte. Bis zwei Minuten vor dem Ende führte man in fremder Halle mit 10:11. Durch eine Strafzeit dezimiert konnte die SG II den kommenden Angriff nicht verteidigen und das Unentschieden für den HC war unvermeidlich. Nach einer weiteren Strafzeit und somit in doppelter Überzahl gelang den Hersbruckern der Siegtreffer nur Sekunden vor dem Abpfiff. Der Gegenzug konnte nicht mehr zu Ende gespielt werden. In einem qualitativ hanebüchenen, aber durchaus nervenaufreibend dramatischen Spiel unterlag die SG II mit 12:11.

Die Damen I begannen in Winkelhaid zögerlich und schienen beeindruckt vom Gegner, der in Führung ging. Allerdings wurde dieses Verhalten bereits nach wenigen Minuten abgelegt und die Partie von da an ausgeglichen gestaltet. Die Gäste aus Rohr/Pavelsbach machten Tempo, das der TSV teilweise mitging, woraus sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Gegen Ende der ersten Hälfte schlich sich jedoch das altbewährte Manko der SG I ein: die Chancenverwertung. Während Winkelhaid kaum etwas liegen ließ, verwarfen die Gäste doch einige hochkarätige Möglichkeiten. Somit zogen die Gastgeber zur Halbzeit auf 16:13 davon. Für die zweite Hälfte hatte sich die SG I vorgenommen, den Torabstand zu halten, was anfangs auch gelang. Doch nach zehn Minuten häuften sich auch die Anzahl der Ballverluste neben den ungenutzten Torabschlüssen und der TSV Winkelhaid baute die Führung auf 23:18 aus. Unnachgiebig spielten die Gäste weiter. Die Abwehr wurde wieder etwas sicherer und langsam, aber beständig, kam man dem TSV wieder näher, während die Partie hektischer, körperbetonter wurde. Zwei Minuten vor dem Ende glich die SG zum verdienten 29:29 aus. Beide Mannschaften hatten noch die Chance zum Siegtreffer, mehrmals, ließen sie aber ungenutzt. Somit endete des Spiel mit Punkteteilung.

 

(17./18.01.2015) Damen II beim Spitzenreiter in Hersbruck

Am Samstag, den 17.01.2015, spielt die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach um 15:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Freystadt gegen die SG Schwabach/Roth/Abendberg. Nach der herben Niederlage letzte Woche sollte man dieses Spiel nicht verlieren, vor allem da man im Hinspiel alles im Griff hatte. Um 15:30 Uhr empfängt die SpVgg Diepersdorf die C-Jugend der SG. In Hersbruck kommt es um 19:30 Uhr zum Spiel des HC gegen die Damen II der SG. Wenn man weiter um den Aufstieg mitspielen will, zählt nur ein Sieg gegen den Tabellenführer.

Am Sonntag, den 18.01.2015, trifft die D-Jugend I in Erlangen auf die HG Hemau/Beratzhausen und den HC Erlangen. Die Damen I treten um 15:00 Uhr in Winkelhaid gegen den TSV an. Nach dem Herzschlagfinale und dem einfachen Punktgewinn, nachdem man das Spiel lange dominieren konnte, wollen die Damen der SG dieses Mal mehr.

 

(10./11.01.2015) Damen I besiegen Röthenbach

Am Samstag unterlag die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach in Postbauer-Heng dem Tabellenzweiten aus Mintraching/Neutraubling mit 17:28. Im Anschluss gewann die Damen III a.K. gegen den TSV Berching mit 27:10. Damit ist die unnötige Niederlage in der Hinrunde beim TSV wieder bereinigt.

Abschließend siegte auch die Damen I beim Rückrundenstart gegen den TSV Röthenbach mit 31:23. Am Sonntag unterlag die D-Jugend I mit 25:20 dem ESV Regensburg, bevor die HSG Erlangen/Niederlindach mit 16:14 bezwungen werden konnte.

Beim Spitzenspiel in Rednitzhembach musste die C-Jugend eine 29:11 Niederlage hinnehmen. Bereits zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 17:4, da die Gäste aus Rohr/Pavelsbach Schwierigkeiten mit der offensiven, fast schon einer Manndeckung gleichenden Abwehr, des SV hatten und diese in der zweiten Hälfte auch nur teilweise aushebeln konnten.

Die SG I begann vor heimischem Publikum mit einigen Nachlässigkeiten in der Abwehr. Die Gäste aus Röthenbach wurden eingeladen, leichte Tore zu machen, da die Absprache in den Reihen der SG Rohr/Pavelsbach völlig fehlte. Selbst die abwechselnden Abwehrformationen erzielten nicht wirklich den gewünschten Effekt. Im Angriff dagegen lief es ein wenig besser, auch wenn beste Torchancen zu oft leichtsinnig vergeben wurden. Allerdings konnte keine Mannschaft einen Nutzen daraus ziehen und sich absetzen. Selbst die kurze Phase der Nervosität der Gastgeber in der Mitte der ersten Hälfte, wurde vom TSV nicht genutzt. Mit einem 13:14 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause stand eine wie ausgewechselt auftretende SG I auf der Platte. Die Abwehr arbeitete besser, der Wille war nun klar erkennbar, die ersten Punkte im neuen Jahr zu Hause behalten zu wollen. Durch die deutliche Steigerung der Abwehrarbeit gelangen vor allem durch die erste und zweite Welle leichte Tore und die Heimmannschaft setzte sich nun langsam aber beständig ab. Auch wenn die Torchancenverwertung weiterhin ein Manko blieb, siegte die SG I mit 31:23.  

 

(10./11.01.2015) Start in die Rückrunde

Am Samstag, den 10.01.2015, trifft die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach auf die SG Mintraching/Neutraubling. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in der Schulturnhalle Postbauer-Heng. Im Anschluss daran empfangen die Damen III a.K. den TSV Berching. Den Abschluss am Samstag machen die Damen I mit ihrer Partie gegen den TSV Röthenbach. Obwohl in der Vorrunde ein relativ ungefährdeter Sieg gelang, ist nicht damit zu rechnen, dass dieses Spiel ein Selbstläufer wird.

Am Sonntag, den 11.01.2015, spielt die D-Jugend I in Hemau gegen den ESV Regensburg sowie gegen die HSG Erlangen/Niederlindach. Um 11:30 reist die C-Jugend zum Tabellenersten nach Rednitzhembach zum Spitzenspiel.

 

(20.12.2014) Handballabteilung besucht Spiel des HC Erlangen

Am Samstagabend, den 20.12.2014, fuhren 75 Handballerinnen von der D- bis zur A-Jugend sowie der drei Damenmannschaften zum Spiel des HC Erlangen gegen den SC Magdeburg. Trotz der Niederlage des HCE war die Stimmung in der Halle mit über 5000 Zuschauern großartig. Vor allem die Autogrammjäger kamen nach dem Spiel voll auf ihre Kosten.
Handballabteilung besucht Spiel des HC Erlangen

 

(13./14.12.2014) Alle Damenmannschaften siegen

Am Samstag konnte jede Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach in Postbauer-Heng Siege einfahren. Die Damen III a.K. schlugen den TSV Winkelhaid mit 24:19. Anschließend gelang den Damen II ein ungefährdeter 27:8 Erfolg über die DJK Erlangen, bevor die Damen I die HG SGS/TV Amberg mit 34:26 bezwangen.

Am Sonntag setzte die D-Jugend I die Siegesserie gegen die SG DJK Regensburg noch fort, bevor sie sich dem ESV Regensburg geschlagen geben mussten. Die D-Jugend II a.K. unterlag sowohl dem TV Hilpoltstein als auch dem SC Pollanten. Zum Abschluss der Vorrunde der SG besiegte die C-Jugend den TSV 04 Feucht mit 13:11. Damit belegt die C-Jugend zur Halbzeit der Saison einen hervorragenden 3. Platz.

Die Damen II stießen auf keine Gegenwehr seitens der Gäste aus Erlangen. Obwohl die Abwehr der SG II nicht hundertprozentig wasserdicht stand, nutzte die DJK die Chancen nicht. Die Gastgeber dagegen spielten konsequente Konter,  ließen den Ball laufen und zogen Tor um Tor davon. Am Ende gewann die SG II deutlich mit 27:8. Somit überwintert man nach dem deutlichen Aufwärtstrend der letzten Wochen auf Platz 4, mit Anschluss an die oberen Tabellenplätze.

Bei den Damen I begann der Abend alles andere als gut. Die Gäste aus Amberg zeigten einen schnellen Handball, begünstigt von der allzu löchrigen Abwehr der Heimmannschaft. Dazu lief im Angriffsspiel der SG I überhaupt nichts zusammen. Nach 15 Minuten lag man vor heimischem Publikum mit 5:11 hinten. Doch nach einigen Wechseln wurde die Abwehr stabiler, was schnelle Konter ermöglichte, durch die man den Torvorsprung verringern konnte. Bereits zur Pause war der Spielstand mit 15:15 egalisiert. In der zweiten Hälfte zeigten sich die Gastgeber durchaus selbstbewusster, vor allem in der Defensive deutlich körperbetonter. Man besann sich auf die eigenen Stärken und spielte Tempohandball, wenn auch nicht so effektiv wie gewohnt. Trotzdem konnte man sich langsam, aber beständig absetzen. Der Abstand pendelte sich bei vier Toren ein und wurde gegen Ende sogar noch auf den 34:26 Endstand erhöht. Ein schwerer Arbeitssieg, der letztendlich doch verdient ausfiel für die SG I, die mit der Hinrunde als Aufsteiger mehr als zufrieden sein kann und auf Platz drei in die Pause geht.

 

(13./14.12.2014) Letzter Spieltag vor der Winterpause

Am Samstag, den 13.12.2014, spielen alle drei Damenmannschaften der SG Rohr/Pavelsbach in Postbauer-Heng. Zuerst empfängt die Damen III a.K. um 15:00 Uhr den TSV Winkelhaid III. Anschließend trifft die Damen II ab 17:00 Uhr auf den Tabellenletzten, die DJK Erlangen, gegen die man zwei Punkte auf jeden Fall behalten will. Die Damen I beenden den Tag mit der Partie um 19:00 Uhr gegen die HG SGS/TV Amberg. Die Gäste stecken tief im Abstiegskampf und brauchen jeden Punkt, weshalb die SG I das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen darf, um die gelungene Vorrunde zu Hause mit einem Sieg beenden zu können.

Am Sonntag, den 14.12.2014, spielt die D-Jugend I in Hemau gegen die SG Regenburg und den ESV Regensburg. Zeitgleich trifft die D-Jugend II auf den TV Hilpoltstein und den SC Pollanten. Das letzte Spiel der Hinrunde der SG bestreitet die C-Jugend um 14:45 Uhr in Feucht gegen den TSV.

 

(06./07.12.2014) Positives Handballwochenende

Gegen den Mitaufsteiger aus Forchheim konnten die dezimierten Damen I der SG Rohr/Pavelsbach am Samstag auswärts ein 26:26 Unentschieden erringen. Am Sonntag siegte die D-Jugend I mit 21:9 gegen die HG Hemau/Beratzhausen und mit 21:8 gegen Mintraching/Neutraubling. Auch die Damen II konnten in Baiersdorf einen relativ ungefährdeten 21:14 Sieg einfahren. In der Mehrzweckhalle Freystadt überzeugte die C-Jugend mit Nervenstärke. Man bezwang vor heimischem Publikum die DJK SV Berg knapp mit 25:24. Den erfolgreichen Tag rundete die A-Jugend mit einem 23:20 Überraschungserfolg gegen den TSV Schnelldorf ab.

Die SG I fuhr vollkommen entspannt nach Forchheim, weil von Anfang an feststand, dass man hier nichts zu verlieren hatte. Und wirklich, die Gäste aus Rohr/Pavelsbach kamen besser ins Spiel, führten sogar mit 3:1, ehe der HC ausgleichen konnte und seinerseits davon zog. Doch die SG I erhielt sich ihre Lockerheit, bis kurz vor dem Ende der ersten Hälfte. Durch einige technische Fehler und Ballverluste lag man mit 16:13 hinten. Aber ans Aufgeben war nicht zu denken. Obwohl die SG I unkonzentriert aus der Kabine kam, was die Gastgeber zu einem Ausbau des Vorsprungs auf fünf Tore nutzte, hielt man den Spaß am Spiel aufrecht. Die letzten 15 Minuten gehörten allein den Gästen, auch aufgrund der Umstellung auf eine offensivere Abwehr, wodurch Forchheim völlig aus dem Konzept gebracht wurde. Mit Geduld kämpfte man sich näher heran, leistete sich keine Fehler mehr. Schlussendlich stand ein verdientes, aber völlig überraschendes 26:26- Unentschieden auf der Anzeigetafel.

Die Damen II konnten sich zu Beginn der ersten Hälfte zwar einen kleinen Vorsprung erspielen, doch in der Abwehr leistete man sich einige Unachtsamkeiten, die dem Baiersdorfer SV die Möglichkeiten gaben, die Schlagdistanz zu halten. Erst in den letzten Minuten vor der Pause erspielte man sich langsam einen Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel wurde die SG II dominanter. Die Abwehr stand besser, weshalb es auch zweitrangig war, dass man sich im Angriff ein paar Fehler leistete. Mit 21:14 gewannen die Damen II gegen den SV.

Bei der C-Jugend sahen die zahlreichen Fans ein spannendes, enges Spiel bis zum Schluss. Die Partie, die eher von der Offensivleistung als der Defensivarbeit geprägt war, wogte hin und her, wobei sich keine Mannschaft richtig absetzen konnte, da die Abwehr zu passiv blieb. Am Ende siegte die SG glücklich wenige Sekunden vor dem Abpfiff mit 25:24.

Zuletzt traf noch die A-Jugend auf den TSV Schnelldorf. In den ersten Minuten hatte der TSV leichtes Spiel, da die Abwehr der SG schlecht stand. Auch im Angriff fehlte die Bewegung und Dynamik. Erst nach einigen Minuten wachte Rohr/Pavelsbach auf, musste aber bereits einem 5-Tore-Vorsprung der Gäste hinterher laufen. Allein mit einer deutlich lauffreudigeren Abwehrleistung brachte die SG zur Halbzeit ein 13:13 Unentschieden zustande. Die zweite Hälfte zeigte ein anderes Bild. Auch wenn der TSV wieder konzentrierter startete, so ließen die Gastgeber den Abstand nicht so weit anwachsen. Im Gegenteil, sie verkürzten rasch und gingen ihrerseits erstmals in der Partie in Führung. Diese hatte Bestand bis zum Ende der Spielzeit. Der 23:20 Erfolg ist verdient, wenn auch überraschend.

 

(06./07.12.2014) Das Duell der starken Aufsteiger

Am Samstag, den 06.12.2014, kommt es in der BOL zum Duell der Aufsteiger. Der HC Forchheim 2011 empfängt um 15:30 Uhr die SG Rohr/Pavelsbach I. Bei der SG I fehlen einige Stammkräfte, wohingegen der HC zu Beginn der Saison bereits kräftig aufgerüstet hat. Somit haben die Gäste nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Am Sonntag spielt die D-Jugend I in Regensburg erneut gegen die HG Hemau/Beratzhausen und Mintraching/Neutraubling. Zur gleichen Zeit trifft die D-Jugend II in Berching auf die HG II und die SG Altdorf/Winkelhaid. In Baiersdorf empfängt der Fünfte mit den Damen II der SG Rohr/Pavelsbach den Vierten ab 15:00 Uhr. Nach dem gelungenen Einstand des neuen Trainers letzte Woche, will die SG II das Selbstbewusstsein mit in die Partie nehmen. Ab 14:45 Uhr beginnt in der Mehrzweckhalle Freystadt der Handballtag mit der C-Jugend. Zu Gast ist im Derby die DJK Berg. Anschließend spielt die A-Jugend um 16:45 Uhr gegen den TSV Schnelldorf. Die unnötige Niederlage letzte Woche hat der Mannschaft zugesetzt. Allerdings wird es ausgerechnet gegen Schnelldorf schwer werden, Selbstvertrauen zurück zu gewinnen.

 

(29./30.11.2014) Ergebnisse

Am Samstag, den 29.11.2014, erkämpfte sich die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach einen Punkt in Weiden. Einen Tag später unterlag die D-Jugend II a.K. sowohl der SG Altdorf/Winkelhaid mit 17:4 als auch der HG Hemau/Beratzhausen II mit 0:16. Beim Heimspieltag in Postbauer-Heng siegte die D-Jugend I gegen Mintraching/Neutraubling mit 29:5 und gegen die HG Hemau/Beratzhausen mit 15:12. Anschließend gewannen die Damen II ihre Partie gegen den SC Eltersdorf II 22:15. Die A-Jugend dagegen musste eine 20:24 Niederlage gegen den HC Hersbruck hinnehmen.

Die ersten Minuten der Damen I waren geprägt von hektischem, nervösem Spiel gefolgt von zahlreichen Ballverlusten. Die Gäste aus Rohr/Pavelsbach fanden schneller in die Partie und führten mit 8:5. Doch die Führung währte nicht lang und zur Halbzeit stand es 13:13. In der zweiten Hälfte stellte der HC Weiden die Deckung um, was die SG I unverständlicherweise aus dem Konzept brachte. Es kam keine Ruhe in das Aufbauspiel. Dazu kam, dass der HC Weiden seine Chancen nutzte und zehn Minuten vor dem Ende mit 23:20 in Führung gegangen war. Trotzdem gaben sich die Gäste nicht auf. Stattdessen stand die Abwehr besser, woraufhin Konter und Schnellangriff einen 5:0-Lauf zur Folge hatten. Aber eineinhalb Minuten vor dem Spielende gab man die Führung durch doppelte Unterzahl aus der Hand. Das 26:26 war die Folge.

Bei den Damen II lief es deutlich besser. Die Heimmannschaft aus Rohr/Pavelsbach begann konzentriert und konsequent im Abschluss, wodurch eine 5:1-Führung zu Stande kam. Anschließend wurde die SG II unnötig hektisch und leistete sich Fehler, die der Gegner zu nutzen wusste. Der Halbzeitstand lautete 11:10. In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Allerdings spielten die Gastgeber die komplette Hälfte geduldig und nutzte die erarbeiteten Chancen. Der 22:15 Erfolg war verdient.

 

(29./30.11.2014) Heimspieltag in Postbauer-Heng

Am Samstag, den 29.11.2014, tritt die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach gegen den HC Weiden an. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in Weiden, wo der Vierte den Dritten empfängt. Die SG I fährt mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch über die eigene schlechte Leistung letzte Woche zum HC und will die Punkte auf jeden Fall mit nach Hause nehmen.

Am Sonntag, den 30.11.2014, spielt die D-Jugend II a.K. in Hemau um 10:45 Uhr gegen die SG Altdorf/Winkelhaid bevor sie um 12:15 Uhr auf die Heimmannschaft trifft. In Postbauer-Heng trägt die D-Jugend I ihr Turnier aus. Die Begegnung sind um 11:00 Uhr SG gegen Mintraching/Neutraubling und um 13:15 gegen die HG Hemau/Beratzhausen. Anschließend empfängt die Damen II den SC Eltersdorf II ab 16:00 Uhr. Es ist das erste Spiel der SG II unter dem neuen Trainer, der bisher lediglich eine Trainingseinheit geleitet hat. Trotzdem wird sich die Mannschaft gegen den SC anders präsentieren als noch gegen Berg. Den Abschluss macht die A-Jugend mit der Partie gegen den HC Hersbruck um 18:00 Uhr. Der Sieg gegen Amberg sollte Selbstvertrauen gegeben haben nun auch den Vorletzten zu bezwingen. 

 

(22.11.2014) Erste Heimniederlage für SG I

Am Samstag, den 22.11.2014, siegte die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach gegen die HG SGS/TV Amberg mit 20:11. Anschließend mussten die Damen I eine 17:24 Heimniederlage hinnehmen.

Die A-Jugend blieb in der ersten Hälfte weit unter ihren Möglichkeiten. Ein behäbiger Spielaufbau mit zahlreichen technischen Fehlern brachte kaum Tempo ins Spiel. Somit blieben auch die großen Torchancen aus. Trotzdem zog man im ersten Spielabschnitt auf vier Tore davon. In der zweiten Hälfte wurde es ein wenig besser. Bewegung kam ins Angriffsspiel und in der Abwehr wurde zugepackt. Am Ende kam es zum verdienten 20:11 Erfolg.

Im Anschluss trafen die Damen I in Postbauer-Heng auf den SV Buckenhofen. Bereits in den ersten Minuten wurde deutlich, dass die SG I sich schwer tat eine Lücke in der guten Gästeabwehr zu reißen, auch weil zu ungeduldig und bewegungsarm gespielt wurde. In der Abwehr dagegen stand man solide und konnte dadurch selbst eine kurzfristige drei Tore Führung des SV aufholen. Zur Halbzeit stand es 9:9. In der zweiten Hälfte leistete man sich einige Ballverluste, die zu schnellen Gegentoren führten. Die Gäste zogen wieder ein Stück weg. Doch die SG I hängte sich dran. Der Spielfluss wurde ein wenig besser und Torerfolge der Gastgeber konnten meist nur auf Kosten eines Strafwurfes verhindert werden. Aber der 14:15-Anschlusstreffer erzielte nicht den erhofften Effekt einer Aufholjagd, im Gegenteil. Die SG stand in der Abwehr zu passiv und hatte auch im Angriffsspiel den Faden verloren. Buckenhofen dagegen leistete sich kaum Patzer und nutzte die Chancen gnadenlos. Somit verlor die SG Rohr/Pavelsbach I gegen einen an diesem Tag besseren Gegner mit 17:24 und muss nun aus den gemachten Fehlern lernen.

 

(22.11.2014) Vorbericht 

Am Samstag, den 22.11.2014, tritt die A-Jugend ab 17:00 Uhr gegen die HG SGS/TV Amberg an. In Postbauer-Heng vor heimischem Publikum will die SG auf jeden Fall einen Sieg. Vor allem weil die Gäste aus Amberg bis dato ohne Punktgewinn in der Tabelle stehen. Anschließend trifft die Damen I um 19:00 Uhr auf den SV Buckenhofen. Es wird ein enges Spiel werden, da Buckenhofen die Punkte gegen den Abstieg braucht und die SG I die Heimserie ohne Niederlage weiter fortsetzen will. Somit haben beide Mannschaften nichts zu verschenken.  

 

(15./16.11.2014) Siegesserie fortgesetzt

Die D-Jugend I der SG Rohr/Pavelsbach unterlag am Samstag dem ESV 27 Regensburg mit 13:23, setzte sich allerdings deutlich gegen die SG DJK SB/SC Regensburg mit 2:26 durch. Auch die Damen II mussten am Sonntag eine Schlappe hinnehmen. Gegen die DJK SV Berg gab es eine 25:19 Niederlage. Im Gegensatz dazu konnten die Damen I ihre Serie mit einem 19:28-Sieg auch in Herzogenaurach gegen den TV II fortsetzen.

Die Damen I begannen konzentriert und ließen vor allem in der Abwehr nichts anbrennen. Die erste Viertelstunde gehörte klar den Gästen aus Rohr/ Pavelsbach, die bald schon mit 4:12 davongezogen waren. Anschließend führten einige unglückliche Entscheidungen zu einem Bruch im Spiel. Das Rückzugsverhalten wurde mehr als fahrlässig nachlässig, dazu kam, dass vorne im Angriff die Bälle viel zu schnell in Richtung Tor geworfen wurden. Trotzdem konnte der Vorsprung von 7 Toren gehalten werden. In der zweiten Hälfte stellte der TV Herzogenaurach II die Deckung um und brachte damit die SG I vollends aus dem Konzept. Anstatt ein ruhiges, unangestrengtes Spiel aufzuziehen, wurde Rohr/Pavelsbach hektisch. Aber die Gastgeber versäumten es näher heran zukommen. Vor allem weil die Abwehr der SG I weiterhin solide stand und von den 12 für Herzogenaurach gegebene Siebenmetern lediglich, dank starker Torhüterleistungen, die Hälfte verwandelt werden konnte. Fazit des Spiels: Nach der ersten Halbzeit erinnerte wenig an Handball. Am Ende feierte die SG I den verdienten vierten Sieg in Folge.

 

(15./16.11.2014) D-Jugenspieltag in Freystadt

Am Samstag, den 15.11.2014, spielt die D-Jugend I in Neutraubling. Um 13:45 Uhr trifft die Mannschaft der SG Rohr/Pavelsbach auf den ESV 27 Regensburg, der SG DJK SB/SC Regensburg ist um 16:00 Uhr der Gegner. Am Sonntag, den 16.11.2014, spielt die D-Jugend II ihr Turnier in der Mehrzweckhalle Freystadt. Ab 12:00 Uhr trifft man auf den TV Hilpoltstein, um 14:15 Uhr auf den SC Pollanten. In der Gluck-Halle in Neumarkt trifft die Damen II um 13:15 Uhr auf die DJK SV Berg. Nach vier Wochen Spielpause brennt die SG II geradezu darauf wieder auf dem Parkett zu stehen. Die Damen I treten gegen den TS Herzogenaurach II an. Spielbeginn ist 14:30 Uhr in Herzogenaurach. Nach den letzten Spielen geht die SG I mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Allerdings sollte man daran denken, dass jedes Spiel erst gespielt werden muss und jeder Gegner eine neue Herausforderung ist.

 

(09.11.2014) Damen I siegen weiter

Die Damen III a.K. der SG Rohr/Pavelsbach standen am Sonntag in Berching dem TSV gegenüber. Die Gäste begannen engagiert und führten rasch mit 5:1. Doch dieser Vorsprung konnte nicht gehalten werden, im Gegenteil. Der TSV Berching fand ins Spiel und zog vor Ende der ersten Hälfte an der SG III vorbei. Zur Halbzeit stand es 10:7 für die Gastgeber. In der zweiten Hälfte schnupperte Rohr/Pavelsbach am Ausgleich, erzielten aber lediglich den Anschlusstreffer zum 10:11 bevor der TSV Berching wieder wegziehen konnte. Am Ende unterlag die Damen III mit 15:18.

In Postbauer-Heng empfing abends die Damen I den TV 1881 Altdorf. Die SG I führte bereits mit 6:0 bevor Altdorf ein wenig ins Spiel fand. Nach dieser hohen Führung schalteten die Gastgeber einen Gang zurück und Nachlässigkeiten schlichen sich in das Spiel, was die Gäste aus Altdorf nutzten, aber den Vorsprung trotzdem nicht verringern konnten. Erst kurz vor Ende der Halbzeit zog die SG I noch einmal das Tempo an und ging mit einer 20:9-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war logischerweise auf Rohr/Pavelsbacher Seite die Spannung gewichen, was sich vor allem in der Abwehr bemerkbar machte. Auch vorne im Angriff kam das Passspiel immer wieder ins Stocken. Zehn Minuten vor dem Abpfiff, angestachelt von aggressiven Altdorfern, packte die Heimmannschaft wieder richtig zu und zog noch einmal ein Stück bis auf den 36:20 Endstand davon. Mit diesem Sieg zogen die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach an Altdorf in der Tabelle vorbei und belegen den dritten Platz.

 
(08.11.2014) Vorbericht zum Handballsonntag

Am Sonntag, den 09.11.2014, treffen die Damen III a.K. auswärts auf den TSV Berching. Anpfiff gegen den Zweitplatzierten ist um 15:00 Uhr.
Das Spiel der A-Jugend gegen den HC Hersbruck wurde verschoben auf den 30.11.2014
Um 18 Uhr stehen sich die Damen I und der TV 1881 Altdorf in der Schulsporthalle in Postbauer-Heng gegenüber. Die zwei Punkte sind Pflicht, wenn die SG I so schnell wie möglich mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben will. Andererseits hat der TV noch mehr zu verlieren, weshalb sie um den Sieg mindestens genauso kämpfen werden.

 
(02.11.2014) Ausgeglichene Sonntagsbilanz

Bei der SG Rohr/Pavelsbach waren am Sonntag ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage zu verbuchen. Die Damen III a.K. siegten in Kelheim gegen den ATSV II mit 21:10. Zuhause in Freystadt überzeugte die C-Jugend mal wieder nur streckenweise gegen den TSV Katzwang 05 und trennte sich 10:10. In Sulzbach/Rosenberg geriet die A-Jugend mit 24:7 unter die Räder.

Ein langsames Spiel bahnte sich in Kelheim an, in dem sich in der ersten Hälfte keiner absetzen konnte. Die Damen III ließen sich einschläfern und passten sich dem Spielrhythmus der Gastgeber an. In der zweiten Hälfte ging ein Ruck durch die Mannschaft. Man spielte die eigenen Stärken besser aus und setzte sich so immer mehr ab. Am Ende gewann die SG III a.K. ungefährdet mit 21:10.

Die A-Jugend hatte einen absolut gebrauchten Tag erwischt. Der HC Sulzbach/Rosenberg präsentierte sich kampfstark und lauffreudig. Bereits nach fünf Minuten lagen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach mit 0:5 hinten. Es funktionierte wenig und die vereinzelten Torchancen wurden meist ungeschickt vergeben. Auch in der zweiten Hälfte, die ein wenig besser gestaltet wurde seitens der SG, konnten die Gäste dem HC nie wirklich Widerstand leisten. Eine deutliche 7:24-Niederlage war die Folge. Jetzt heißt es möglichst schnell wieder aufstehen und Mund abwischen, denn nächste Woche wartet bereits der nächste Gegner.

 
(02.11.2014) Vorbericht zum Handballsonntag

Am Sonntag, den 02.11.2014, spielt die C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach um 16:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Freystadt. Der Gegner ist der TSV Katzwang 05. Zur gleichen Zeit begegnen sich die Damen III der SG und der ATSV Kelheim II in Kelheim. Die A-Jugend, die um 16:30 Uhr in Sulzbach-Rosenberg aufläuft, kommt langsam wieder in die Spur. Gegen den drittplatzierten HC wird es allerdings eine Herausforderung den Aufwärtstrend beizubehalten.

 

(25.10.2014 - 26.10.2014) Kantersieg der Damen I

Den Anfang machte die C-Jugend an diesem äußerst erfolgreichen Wochenende der SG Rohr/Pavelsbach. Mit 14:10 wurde gegen den ESV Flügelrad gewonnen. Die A-Jugend lieferte sich vor heimischen Publikum ein packendes Duell mit dem TV 77 Lauf. Am Ende ging der Gastgeber als glücklicher Sieger mit 17:16 vom Platz. Die Damen I standen der Jugend in nichts nach. Gegen die HSG Erlangen/Niederlindach siegte die SG Rohr/Pavelsbach am Sonntag deutlich 33:17.

Das Spiel der A-Jugend war absolut ausgeglichen. Einmal gingen die Gäste aus Lauf in Führung, dann übernahm die SG die Führungsarbeit. Die Abwehr stand auf beiden Seiten gut, aber nicht unbezwingbar. Doch die Fahrlässigkeit der Chancenverwertung, vor allem der Heimmannschaft gegen Ende der ersten Hälfte, ermöglichte den Laufern eine 9:11 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit wandelte die SG bereits nach zehn Minuten den Rückstand in einen zwei Tore-Vorsprung um. Diese wurde nicht mehr abgegeben und vor allem wegen der starken Torhüterleistung siegte die SG mit 17:16.

Spielerinnen: Kristin Körner(Tor), Johanna Zeller(3), Theresa Großhauser, Elena Härtl, Katharina Fries(5), Laura Werner(2), Anna-Lena Stigler(4), Claudia Gilch, Anna-Maria Wölfl, Andrea Gilch(3)

Die Damen I fuhren mit großen Erwartungen nach Erlangen, wollten unbedingt die beiden Punkte mit nach Hause nehmen. Anfangs entwickelte sich das Spiel zäher als gedacht. Die Gäste konnten ihre Schnelligkeit nicht in Tore umsetzen und sich somit auch keinen Vorsprung erspielen. Erst nach 15 Minuten leistete sich die HSG einige Nachlässigkeiten, die von der SG I bestraft wurden. Zur Halbzeit hatte man sich ein bequemes Polster von 14:7 erspielt. Doch anstatt in der zweiten Hälfte den Gang rauszunehmen und dadurch eventuell die Gastgeber ins Spiel zurück finden zu lassen, ließ die SG I nicht nach. Konsequente Abwehrarbeit mit wenigen Fehlern ermöglichte viele Gegenstöße, die zu einfachen Toren führten. Schlussendlich gewann die Damen I mit 33:17 ein nie gefährdetes Spiel.

Spielerinnen: Tanja Seger(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(4), Anja Kobras(5), Teresa Zeller(1), Nadine Abraham, Agnes Ellert(3), Karina Bauer(7), Katja Hinterkausen(2), Magdalena Werner(6), Anita Guttenberger(4), Lena Pfeiffer(1)

 

(25.10.2014 - 26.10.2014) Damen I spielen in Erlangen auf

Am Samstag, den 25.10.2014, spielt die C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach in Nürnberg gegen den ESV Flügelrad. Anpfiff ist um 15:15 Uhr. Ab 17:00 Uhr bestreitet die A-Jugend ihr erstes Heimspiel der laufenden Saison. In Postbauer-Heng empfängt die SG den TV 77 Lauf, der drei Plätze über der Heimmannschaft steht. Die Damen I gastieren am Sonntag in Erlangen bei der HSG Erlangen/Niederlindach. Auch gegen die HSG, die bisher alle ihre drei Spiele verloren hat, wollen die Gäste ab 18:00 Uhr zwei Punkte mitnehmen.

 

(18.10.2014 - 19.10.2014) Handball am Wochenende - Ergebnisse

Am Sonntag siegte die D-Jugend I gegen Mintraching/Neutraubling mit 14:11, verlor die nächste Partie gegen Hemau/Beratzhausen allerdings 19:14. Die zweite Mannschaft der D-Jugend 2 dagegen unterlag erst der SG Altdorf/Winkelhaid mit 0:6, konnte sich dann gegen Hemau mit 8:6 durchsetzen.

Die C-Jugend zeigte ihr gewohntes Gesicht. Die ersten zehn Minuten, in denen die SG einen 5:1 Vorsprung erspielte, bestanden aus einer guten Abwehr und flexiblem Angriff. Die restlichen 15 Minuten dagegen hörte die Mannschaft auf Handball zu spielen und erlaubte dem Gast aus Diepersdorf zur Halbzeit sogar ein 7:7. In der zweiten Hälfte zeigte sich exakt das selbe Bild bis auf den Unterschied, dass die SG ihren Vorsprung halten konnte. Der 20:17 Sieg war durchaus verdient.
Spielerinnen: Christina Zeller(Tor), Johanna Steinke(5), Maria Walter(6), Regina Ulrich(4), Lisa Herzog, Yasmin Benamer(1), Nadja Teuber, Alina Harrer, Anna Brandl(4), Hanna Gerner, Chiara Zeise, Christine Schmidt

Bei der A-Jugend lief es gut. Auch weil die SG Schwabach/Roth/Abendberg in Schwabach kaum Tempohandball und wenige Ideen im Angriff zeigte. Ein Grund dafür war sicher die offensive Abwehr der SG Rohr/Pavelsbach. Die 12:6 Halbzeitführung der Gäste schien beruhigend, vor allem, da der Vorsprung in der zweiten Hälfte weiter ausgebaut wurde. Bis zehn Minuten vor Schluss. Plötzlich warf die SG die Bälle weg und ließ Schwabachs Hoffnung zurückkehren. Doch näher als auf den 17:13 Endstand kamen die Gastgeber nicht mehr heran.
Spielerinnen: Kristin Körner(Tor), Johanna Zeller(2), Daniela Hecker(1), Theresa Großhauser, Elena Härtl, Katharina Fries(1), Laura Werner(3), Anna-Lena Stigler(3), Claudia Gilch, Anna-Maria Wölfl(1), Andrea Gilch(6)

In Freystadt spielten die Damen III a. K. gegen die HG Hemau/Beratzhausen. Sowohl der Angriff als auch die Abwehr funktionierte anfangs gut, auch wenn sich leichte Fahrlässigkeiten ab und an einschlichen. In der zweiten Hälfte konnte sich die SG III absetzen, machte es zum Ende der Partie allerdings noch einmal spannend. Schlussendlich gab es einen 13:12 Sieg.

In Postbauer-Heng hatten die Damen II der SG Rohr/Pavelsbach den TV Altdorf II zu Gast, der außer Konkurrenz antritt. Da der TV mit einem Mann weniger antrat, tat die SG dies ebenfalls nach zehn Minuten. Die phasenweise zu passive Abwehr ermöglichte dem Gast Platz auf außen, der genutzt wurde. Der 9:9-Halbzeitstand wankte in der zweiten Hälfte und fiel schließlich zu Gunsten der Altdorfer. Der Angriff der SG II funktionierte einigermaßen, aber hinten ließ die Mannschaft zu viel zu. Der 20:22 Endstand war die logische Folge.
Spielerinnen: Maria-Anna Polster(Tor), Anne Thenn(9), Dung Hoang(3), Pamela LoVoi, Nina Klinger, Sonja Kühnlein(2), Claudia Körner(1), Alexandra Reuß, Maria Zeller(2), Ann-Sophie Heinloth(3)

Gegen Mintraching/Neutraubling II hatten sich die Damen I zu Hause viel vorgenommen. Die Gäste begannen mit einem endlos geduldigen Aufbauspiel im Angriff, das die SG I relativ gut im Griff hatte. Schnell erarbeitete sich die Heimmannschaft einen Vorsprung. 10:5 stand es zur Halbzeit, auch wenn das Spiel eher zäh anmutete. In der zweiten Hälfte hatte sich die SG vor allem vorgenommen ihre Schnelligkeit auszuspielen und sich von den Gästen nicht einschläfern zu lassen. Gesagt, getan. Die SG I leistete sich ein paar Fehler, aber im Großen und Ganzen dominierte sie die Partie bis zum Schluss, auch wenn einige Chancen liegen gelassen wurden. Letztendlich gewannen die Damen I verdient mit 21:10.
Spielerinnen: Tanja Seger(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer, Anja Kobras(2), Teresa Zeller, Nadine Abraham(1), Agnes Ellert(2), Karina Bauer(2), Katja Hinterkausen(3), Anna Seidel(5), Magdalena Werner(3), Anita Guttenberger(2), Lena Pfeiffer(1)

 

(18.10.2014 - 19.10.2014) Handball am Wochenende
Am Samstag, den 18.10.2014, trifft die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach um 12:30 Uhr auf die SG Schwabach/Roth/Abendberg. In Schwabach will die SG endlich die ersten Punkte der laufenden Saison einfahren.
Um 15:30 Uhr beginnt das Heimspiel der Damen II in Postbauer-Heng. Gegen den TV 1881 Altdorf II, der außer Konkurrenz antritt, kann die Mannschaft ihre ansteigende Form bestätigen.
Den Abschluss macht ab 18:00 Uhr die Damen I. Nach der ersten Niederlage gegen Regensburg spielt die SG gegen die bis dato sieglose SG Mintraching/Neutraubling II. Vor heimischem Publikum sollen die zwei Punkte behalten werden.
Die C-Jugend empfängt am Sonntag, den 19.10.2014, um 13:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Freystadt die SpVgg Diepersdorf.
Den Abschluss des Wochenendes macht die Damen III. Gegen die HG Hemau/Beratzhausen will die SG ab 15:00 Uhr gewinnen, auch wenn es keine Punkte zu verteilen gibt.

 

(14.10.2014) Damen I unterliegen Absteiger Regensburg
Die Damen III a.K. der SG Rohr/Pavelsbach konnten in Amberg gegen die HG einen Sieg einfahren. Mit 20:15 gewannen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach zum ersten Mal in der laufenden Saison. Anschließend verbuchten auch die Damen II die ersten zwei Punkte. Beim HC Forchheim II siegte die SG II mit 14:10. Lediglich die Damen I mussten sich spät am Abend gegen den Absteiger SG DJK SB/SC Regensburg geschlagen geben. Die 32:24 Niederlage fiel allerdings für den Spielverlauf zu hoch aus. 
 
Das Spiel der Damen II gegen den HC Forchheim II begann träge und zerfahren. Viele Ballverluste, ungenaue Torabschlüsse und fehlende Bewegung im Angriff führten zu einem mageren 5:5 Halbzeitstand. Erst in der zweiten Hälfte wachten die Gäste aus Rohr/Pavelsbach auf. Die Abwehr stand weiterhin zuverlässig, auch weil die Gastgeber, eine halbe A-Jugend, ungenau zielten. Dafür tat die SG II im Angriff jetzt mehr. Schnelleres Spiel und erhöhte Laufbereitschaft brachten eine Führung für die Gäste und den verdienten 14:10 Sieg.
Damen II: Maria-Anna Polster(Tor), Anne Thenn, Dung Hoang(2), Pamela Lo Voi(4), Nina Klinger, Sonja Kühnlein(3), Michaela Hecker, Nadine Schmidt(1), Alexandra Reuß, Maria Zeller(2), Ann-Sophie Heinloth(2)
 
Die Damen I hielten als Aufsteiger gegen die SG DJK SB/SC Regensburg gut mit. Bereits ab der ersten Minute war klar, dass die Regensburger auf Schnelligkeit und Durchsetzungsvermögen, sowie eine harte Abwehr setzten. Doch die Gäste ließen sich nicht abschreckend. Erst ab Mitte der ersten Hälfte schlichen sich Fehler ein, die der Absteiger aus Regensburg klug nutzte. Gegen Ende der Halbzeit konnte sie sogar den 14:9 Vorsprung zur Halbzeit auf 14:11 verkürzen.
In der zweiten Hälfte allerdings war der Wurm drin. Zwar konnte man einen 2-Tore-Abstand eine Weile halten, allerdings musste man dem hohen Tempo Tribut zollen. Die Torabschlüsse waren unpräzise und in der Abwehr machte man unnötige Fehler, die clever von den Gastgebern genutzt wurden. Aber die SG I kämpfte und machte es den Regensburgern so schwer wie möglich. Den Acht-Tore-Unterschied, den das 32:24 Endergebnis aussagt, konnte man während des Spiels allerdings nicht feststellen.
Damen I: Tanja Seger(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(2), Anja Kobras(2), Teresa Zeller(1), Nadine Abraham(2), Agnes Ellert(2), Karina Bauer(3), Katja Hinterkausen(2), Anna Seidel(4), Magdalena Werner(1), Anita Guttenberger(4), Lena Pfeiffer(1)

 

(09.10.2014) Damenspieltag am Samstag

Am Samstag, den 11.10.2014, spielt die Damen III der SG Rohr/Pavelsbach außer Konkurrenz gegen die HG SGS/TV Amberg II. Um 13:30 Uhr wird die Partie in Amberg angepfiffen. In Forchheim trifft ab 15:30 Uhr die Damen II auf den HC II. Die knappe Niederlage am letzten Wochenende soll , in Forchheim zwei Punkte zu erkämpfen. Den Abschluss machen die Damen I der SG in Regensburg. Gegner ist die SG DJK SB/SC Regensburg ab 19:30 Uhr. Der Landesligaabsteiger geht als leichter Favorit ins Spiel, weshalb die SG I, die in den ersten Spielen viel Selbstvertrauen tanken konnte, befreit aufspielen kann.

 

(07.10.2014) Aufsteiger bislang nicht zu stoppen
Handball, Bezirksoberliga: SG-Damen holen den dritten Punkt im zweiten Spiel

FREYSTADT - Zum ersten Mal trafen die Handballdamen der SG Rohr/Pavelsbach auf den mittelfränkischen Nachbarn aus Winkelhaid. Eine klare Entscheidung gab es durch ein 20:20-Unentschieden nicht.

Vor einer großen, lautstarken Zuschauerkulisse entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. In die Halbzeit ging es mit einem 12:12.

Die zweite Hälfte verlor keineswegs an Spannung. Die SG I zeigte sich spielstark und kämpferisch, nur die Präzision beim Torabschluss war zu bemängeln. Fünf Minuten vor Schluss führte Rohr/Pavelsbach mit 19:17. Doch Winkelhaid II gab sich nicht auf.

Durch intelligentes Spiel glich der TSV eine Minute vor dem Ende aus und ging sogar mit 20:19 in Führung. Die letzte Minute hatte die SG I den Ball, setzte ihn fünf Sekunden vor Schluss an den Pfosten. Statt aufzugeben, kämpfte man den Ball zurück und erzielte mit der Schlusssirene den Ausgleich zum 20:20. Am Tag zuvor bestritt die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach ihr zweites Spiel der Saison gegen die SG Mintraching/Neutraubling. Die SG startete schlecht und sah sich rasch einem Rückstand gegenüber, der zur Halbzeit auf acht Tore angewachsen war. Zu Beginn der zweiten Hälfte merzten die Gäste aus Rohr/Pavelsbach die Abstimmungsprobleme aus und das Spiel lief besser. Der Vorsprung der Gastgeber schrumpfte. Diese Phase hielt nicht lange genug an. Die Fehler häuften sich wieder und am Ende verlor man mit 29:22.

Die Damen III (a. K.) traten im ersten Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten II in eigener Halle an. Am Ende verlor die SG mit 12:18.

Die D-Jugend eröffnete den Spieltag am Sonntag in der Mehrzweckhalle Freystadt. Nachdem eine Mannschaft nicht angetreten war, hatte die SG lediglich ein Spiel gegen den ESV Regensburg, das sie durch einen Freiwurf nach Spielende mit 16:15 für sich entschied.

Anschließend spielte die C-Jugend gegen den SV Rednitzhembach und verlor mit 17:11.

Hersbruck lässt Zeit ablaufen

Danach eröffnete die Damen II ihre Saison gegen den Absteiger aus Hersbruck. Bereits nach 20 Minuten waren die Gäste mit fünf Toren weggezogen, was sich bis zur Halbzeit auch nicht änderte. In der zweiten Hälfte stand die Abwehr der SG deutlich besser und kompakter. Die Hersbrucker fanden kaum mehr Lücken und bis zehn Sekunden vor Schluss hatte Rohr/Pavelsbach den Anschlusstreffer zum 16:17 erzielt. Hersbruck ließ die Spielzeit klug ablaufen und gewann.

 

(02.10.2014) Langes Handballwochenende

Am Samstag, den 04.10.2014, bestreitet die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach ihr zweites Spiel in der BOL. Um 15 Uhr tritt die Mannschaft auswärts gegen die SG Mintraching/Neutraubling an. Anschließend kommt es zu einem der wenigen Derbys dieser Saison. Die Damen III, die außer Konkurrenz antreten, empfangen in Postbauer-Heng ab 17:00 Uhr die Damen II der HSG Pyrbaum/Seligenporten.

Am Sonntag spielt die D-Jugend I bereits ab 10:00 Uhr in Turnierform in der Mehrzweckhalle Freystadt. Gegner werden die zwei Mannschaften aus Regensburg sein. Gleich im Anschluss um 15:00 Uhr trifft die C-Jugend der SG auf den SV Rednitzhembach. Darauf folgen um 17:00 Uhr die Damen II. Im ersten Spiel der Saison heißt der Gegner HC Hersbruck. Eine harte Prüfung, da die Gäste gerade eben erst abgestiegen sind. Den Abschluss machen die Damen I mit ihrem ersten Heimspiel in der BOL. Nach dem Sieg im ersten Spiel will man die Erwartungen erfüllen und den TSV Winkelhaid II mindestens einen Punkt abknöpfen. Anpfiff erfolgt um 19:00 Uhr.

 

(29.09.2014) Erstes Spiel, erster Sieg

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach besiegten am Samstag den TSV Röthenbach mit 27:21. Somit gab es gleich im ersten Spiel zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Zuvor hatte bereits die C-Jugend verdient gegen den TSV 04 Feucht mit 18:7 gewonnen.

Zu Beginn des Spiels merkte man beiden Mannschaften die Nervosität deutlich an. In der Abwehr entstanden große Lücken durch mangelnde Absprache und viele Ballverluste auf beiden Seiten brachten Tempo in die Partie. Die Führung wechselte zwischen Röthenbach und Rohr/Pavelsbach beständig hin und her, doch absetzen konnte sich keine Mannschaft, was auch der 10:11 Halbzeitstand aussagt. In der zweiten Hälfte änderte sich wenig am Gesamtbild. Die unnötigen Ballverluste zogen sich wie ein roter Faden durch das Spiel. Doch ab der 45. Minute ließ Röthenbach nach, wodurch die Gäste aus Rohr/Pavelsbach mit zwei Toren in Führung gingen. Anschließend waren die Gastgeber nicht mehr wieder zu erkennen. Die Angriffe der SG I wurden dynamischer und sicherer, die Abwehraktionen des TSV halbherziger. Nach einem 8:0-Lauf war das Spiel entschieden. Die Damen I aus Rohr/Pavelsbach holten mit einem 27:21-Sieg die ersten Punkte gegen den Abstieg.

Aufstellung: Tanja Seger(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer, Anja Kobras(1), Nadine Abraham(1), Teresa Zeller, Agnes Ellert(2), Karina Bauer(2), Katja Hinterkausen(2), Magdalena Werner(3), Anna Seidel(12), Lena Pfeiffer, Anita Guttenberger(4)

Die C-Jugend durfte nach der herben Niederlage die Woche zuvor gegen die DJK Berg nun jubeln. Gegen den TSV 04 Feucht waren es die Einzelaktionen, die die Mannschafte der SG nach vorne brachten. Das Ergebnis war mit 18:7 allerdings sehr deutlich.

 

(26.09.2014) Damen I starten in Bezirksoberliga

Am Samstag, den 27.09.2014, bestreitet die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach ihr erstes Spiel in der Bezirksoberliga Ostbayern. Gegner ist, wie bereits im verlorenen Pokalspiel, ab 18:00 Uhr der TSV Röthenbach. Anders als vor zwei Jahren will man nicht so lange auf das erste Erfolgserlebnis warten und am besten bereits am Samstag Punkte entführen.

Zuvor spielt die C-Jugend um 13:00 Uhr gegen den TSV 04 Feucht ihr zweites Spiel. Das erste ging mit 16:8 gegen die DJK Berg verloren.

Ebenfalls letzte Woche ist die A-Jugend in den Spielbetrieb der Bezirksoberliga eingestiegen. Aufgrund der schlechten Vorbereitung wurde gegen den TSV Schnelldorf tief gestapelt. Am Ende stand eine 16:9 Niederlage, die dem Spielverlauf nach lediglich ein wenig zu hoch ausfiel.

// //]]>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen